Anzeige
16. März 2012, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Zinskondition ist nicht alles”

Die Rahmbedingungen im Baufinanzierungsmarkt und die Positionierung des Postbank-Konzerns in diesem Bereich besprach Cash. mit Dieter Pfeiffenberger, Vorstandsvorsitzender der BHW Bausparkasse, und Robert Annabrunner, Fachbereichsleiter Kooperationsgeschäft der DSL Bank.

Topteaser-interview-pfeiffenberger-annabrunner in Die Zinskondition ist nicht alles

Robert Annabrunner und Dieter Pfeiffenberger im Gespräch mit Thomas Eilrich, Cash. (von links)

Cash.: Was sind in der aktuellen Lage die vordringlichen Motive von Kapitalanlegern und Eigennutzern für den Immobilienerwerb?

Pfeiffenberger: Für Kapitalanleger zählen die Inflationssicherheit, die Wertentwicklung aber natürlich auch die Renditechancen, die das niedrige Zinsniveau bietet. Hinzu kommt der emotionale Aspekt, so die Frage, was mit dem Euro passiert? Das schafft eine deutlich höhere Nachfrage. Wenn klassische Geldanlagen, welcher Art auch immer, momentan nur zwei oder drei Prozent Rendite bringen, liegt des für den Normalanleger nahe, auf die Immobilie als Investment auszuweichen. Das Interesse aus dieser Richtung differenziert sich regional stark. Es ist in Ballungszentren sehr hoch und auf dem Land kaum spürbar.

Annabrunner: Gerade in den Zentren ist es für unsere Vertriebspartner teils problematisch, noch gute Projekte mit einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Für den Eigennutzer, der zu rund 85 Prozent unser Kunde ist, steht der grundsätzliche Wunsch nach einem Eigenheim im Vordergrund. Natürlich laden der momentan günstige Zins und die positiven Rahmenbedingungen zum Erwerb ein, aber beim richtigen Objekt, wäre es auch bei fünf Prozent Zinsen der richtige Zeitpunkt.

Cash.: Wird aufgrund des Mangels an Anlagealternativen derzeit ein höherer Eigenkapitalanteil in Finanzierungen eingebracht?

Annabrunner: Der Eigengeldeinsatz beim Kapitalanleger hat deutlich zugenommen. Das ist natürlich auf die Verunsicherung. zurückzuführen. Noch in den Neunzigern standen für Anleger eher die Steuersparmodelle im Vordergrund. Ein hoher Finanzierungsanteil war damals ein Renditehebel – mit den bekannten Effekten. Das ist heute angesichts des Sicherheitsdenkens anders.

Seite 2: Wie das Niveau der Immobilienpreise einzuschätzen ist

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Die häufigsten Fehler bei der Baufinanzierung

“Obwohl die Bedingungen für Immobilienkredite aktuell so günstig sind wie nie, tappen Häuslebauer dennoch immer wieder in typische Fallen bei der Baufinanzierung”, sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24. Er warnt vor den häufigsten sechs Fehlern.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...