Anzeige
17. Oktober 2012, 12:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IMX: Preise für Wohnimmobilien auf neuen Höchstständen

Der Preisanstieg für Wohnimmobilien setzt sich im dritten Quartal 2012 weiter fort. Vor allem die Preise für Wohnungen in den Großstädten sind deutlich angestiegen. In manchen Märkten koppeln sich die Kaufpreise teils massiv von der Mietpreisentwicklung ab. Das zeigt der aktuelle Angebotspreisindex IMX von Immobilienscout24.

Michael-Kiefer-Immobilienscout24 in IMX: Preise für Wohnimmobilien auf neuen Höchstständen

Michael Kiefer, Immobilienscout24

Die Hausse an den Wohnimmobilienmärkten setzt sich nach Angaben des Online-Immobilienmarktplatzes im dritten Quartal 2012 fort. Vor allem in den Großstädten seien die Preise teilweise spürbar angestiegen. So sind gemäß Angebotspreisindex Wohnungen in Berlin, Hamburg und München durchschnittlich um rund vier Prozent teurer angeboten worden als noch vor drei Monaten. Im bundesweiten Mittel seien die Angebotspreise für Wohnungen im selben Zeitraum um 1,5 Prozentpunkte gestiegen. Mit den jüngsten Preisanstiegen erreicht der IMX in beinahe allen Segmenten die höchsten Werte seit der Indexerstellung.

Der massive Preisanstieg für Wohneigentum in Metropolen spiegele sich derzeit jedoch nicht in vollem Umfang in den Mietmärkten wieder. Die Entwicklung der Angebotsmieten in den Metropolmärkten ist demnach deutlich weniger dynamisch. Besonders augenfällig sei nach Interpretation des Immobilienmarktplatzes die Situation in München und Hamburg. Seit 2007 seien dort die Kaufpreise um über 18 Prozent stärker gestiegen als die Mieten (siehe Grafik) – Eine Entwicklung, die aus Renditegesichtspunkten nicht unproblematisch sei.

Wohnhaeuser-Angebotspreise-IMX in IMX: Preise für Wohnimmobilien auf neuen Höchstständen

“In den gefragten Metropolen koppeln sich die Kaufpreise immer weiter von den Fundamental-Werten ab. In einem Hotspot wie München sind die Käufer in den Top-Lagen inzwischen bereit, eine Mietrendite von unter drei Prozent zu akzeptieren. Ob dies aus Investment-Gesichtspunkten noch vernünftig ist, muss jeder Anleger selbst entscheiden”, kommentiert Michael Kiefer, Leiter Immobilienbewertung & Immobilienmarktforschung bei Immobilienscout24.

Wohnungen-Angebotspreise-IMX in IMX: Preise für Wohnimmobilien auf neuen Höchstständen

Die Unterschiede zwischen der Kauf- und Mietpreisentwicklung in den Metropolen im Überblick (seit 2007, laut IMX):

1. München: Kaufpreise sind um 18,9 Prozent stärker gestiegen als Mieten

2. Hamburg: Kaufpreise sind um 18,7 Prozent stärker gestiegen als Mieten

3. Berlin: Kaufpreise sind um 6,2 Prozent stärker gestiegen als Mieten

4. Frankfurt: Kaufpreise sind um 4,2 Prozent stärker gestiegen als Mieten

5. Köln: Kaufpreise sind um 3,5 Prozent stärker gestiegen als Mieten

Hintergrund: Der IMX wird nach Angaben von Immobilienscout24 auf Basis von über elf Millionen Immobilienangeboten gebildet.

Foto/Grafiken: Immobilienscout24

 

1 Kommentar

  1. Und es wird noch eine weile so weiter gehen

    Kommentar von Jan Lanc — 5. November 2012 @ 17:17

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...