4. Januar 2012, 10:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Jeder Dritte ist unzufrieden mit Finanzierungskonditionen

Jeder dritte Immobilienkäufer glaubt, dass er zu schlechten Konditionen abgeschlossen hat. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage von Immobilienscout 24 unter Käufern, die im letzten Jahr eine Baufinanzierung über das Immobilienportal angefragt haben.

Haus-geld1-shutt 448929161 in Studie: Jeder Dritte ist unzufrieden mit Finanzierungskonditionen

Die Mehrheit der befragten Eigentümer (83 Prozent) gibt in der Studie an, gut informiert gewesen zu sein und die Immobilienfinanzierung richtig kalkuliert zu haben (91 Prozent). Die meisten Käufer wissen, dass günstige Konditionen bei der Bank das wichtigste Kriterium bei der Immobilienfinanzierung sind.

Umso erstaunlicher ist es, dass trotz der überlegten Handlungsweise 35 Prozent der Immobilienkäufer meinen, sie hätten ihre Finanzierung zu ungünstigen Konditionen abgeschlossen.

Ralf Weitz, Geschäftsleiter für den Bereich Baufinanzierung bei Immobilienscout 24 rät: „Bauherren sollten sich bei den Angeboten nicht am Sollzins, sondern immer am Effektivzins orientieren.” Er enthalte zusätzlich die Bearbeitungs- und Vermittlungsgebühren der Kreditinstitute. Darüber hinaus sei es ratsam, eine hohe Anfangstilgung mit der Bank zu vereinbaren. Dadurch könnten die Schuldner ihren Kredit deutlich schneller abbezahlen. Bauherren sollten sich mehrere Offerten von verschiedenen Bankinstituten einholen, um Konditionen miteinander zu vergleichen, so der Immobilien-Marktplatz. Laut der Studie haben diesen Tipp drei Viertel der befragten Käufer beherzigt. 73 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, zwischen zwei und fünf Angebote eingeholt zu haben, bevor sie sich letztendlich für eine Finanzierung entschieden haben. 13 Prozent der Befragten haben sogar mehr als sechs Angebote eingeholt. Schon ein Zinsunterschied von nur 0,5 Prozent verbilligt den Immobilienkredit um einige tausend Euro. Mehrere Angebote erlauben eine Nachbesserung. (te)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...