Anzeige
Anzeige
2. August 2012, 10:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment verkauft Büroobjekt in Toronto mit Gewinn

Union Investment hat das Büro- und Geschäftsgebäude “Bell Trinity Square” im kanadischen Toronto für rund 300 Millionen Euro oberhalb des zuletzt festgestellten Sachverständigenwertes sowie des Ankaufpreises an Northam Realty Advisors Ltd. veräußert.

Union Investment verkauft Büroobjekt in Toronto mit Gewinn

Volker Noack, Union Investment Real Estate

Union Investment hatte das 86.616 Quadratmeter Nutzfläche umfassende Objekt im Jahr 2005 im Rahmen eines Gesellschaftskaufes für ihre offenen Immobilienfonds Uniimmo Global (65 Prozent der Anteile an der Objektgesellschaft) und Uniinstitutional European Real Estate (35 Prozent) erworben.

Durch zahlreiche wertsteigernde Maßnahmen wurde “Bell Trinity Square” während der siebenjährigen Haltedauer nach Angaben von Union Investment zu einer “Class A”-Immobilie und einem “Green Building” entwickelt. Das Objekt hatte letztlich einen Vermietungsstand von 94,3 Prozent. “Durch aktives Asset Management wurden sukzessive die Voraussetzungen für den erfolgreichen Verkauf geschaffen. Die Bestandszertifizierung hat das Investoreninteresse zusätzlich gestärkt”, sagt Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH.

Das aus einem 15- und einem zehngeschossigen Turm bestehende “Bell Trinity Square” befindet sich im Geschäftszentrum Torontos mit direktem Zugang zum innerstädtischen Einzelhandelskomplex “Eaton Centre”. Das Gebäude wurde 1983 für Bell Canada, einen der heutigen Hauptmieter, errichtet. Mit dem Büro- und Geschäftshaus hat Union Investment sein einziges kanadisches Fondsobjekt veräußert. “Wir werden insbesondere Toronto und Vancouver für einen Wiedereinstieg in Kanada im Auge behalten. Das begrenzte Angebot und die hohen Preise im Top-Segment machen dies jedoch gegenwärtig schwierig”, so Noack. (te)

Foto: Union Investment

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...