Postbank: Hypothekenzinsen werden steigen

In den vergangenen Jahren haben die Baufinanzierungszinsen immer neue Tiefstände verbucht. Seit Mai dieses Jahres jedoch ist wieder ein kontinuierlicher Anstieg zu beobachten. Nach Einschätzung der Postbank zeichnet sich damit eine Trendwende ab.

Nach Erreichen eines Tiefpunktes Anfang Mai seien die Zinsen am Kapitalmarkt in den letzten Monaten kontinuierlich gestiegen, so das Geldinstitut. Zwischenzeitlich sei die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sogar wieder über die Zwei-Prozent-Marke geklettert – ein Wert, der zuletzt im März 2012 erreicht wurde.

„Hinter dem Zinsanstieg steht zum einen die sich bessernde Konjunktursituation in Deutschland und anderen EWU-Mitgliedstaaten. Im zweiten Quartal wurde die lang anhaltende Rezession im Euroraum endlich beendet. Wichtige Frühindikatoren deuten auf eine Fortsetzung des Konjunkturaufschwungs im zweiten Halbjahr“, erläutert Dr. Marco Bargel, Chef-Investmentstratege der Postbank.

Zum anderen habe die Ankündigung der US-Notenbank, ihr Ankaufprogramm für Anleihen zurückzufahren, den Märkten verdeutlicht, dass die Niedrigzinsphase nicht für immer anhalten wird.

Hypothekenzinsen ziehen nach

Der markante Renditeanstieg an den Kapitalmärkten wird nach Einschätzung von Bargel auch für die Hypothekenzinsen nicht ohne Folgen bleiben. „Der Tiefpunkt dürfte hier zur Jahresmitte erreicht worden sein. In den kommenden Monaten ist mit einer weiteren Verteuerung von Baugeld zu rechnen“, führt er aus. Investoren und Eigenheimerwerber sollten sich daher die aktuell noch günstigen Konditionen durch eine möglichst langfristige Zinsfestschreibung sichern. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.