Schwäbisch Hall AG: Klein übernimmt Vorstandsvorsitz

Der Aufsichtsrat der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG hat Reinhard Klein als Nachfolger von Dr. Matthias Metz zum Vorstandsvorsitzenden bestellt.

Reinhard Klein übernimmt im ersten Halbjahr 2014 die Führung der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

Nach Angaben von Schwäbisch Hall übernimmt Reinhard Klein den Vorstandsvorsitz in der ersten Hälfte des kommenden Jahres. Dr. Matthias Metz, seit 2006 Chef der größten deutschen Bausparkasse, wechselt Ende Mai 2014 planmäßig in den Ruhestand.

Klein (53) ist seit 2006 Privatkundenvorstand und stellvertretender Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse (Haspa) sowie seit 2012 Mitglied des Vorstands der Haspa Finanzholding. Zwischen 2003 und 2006 gehörte der gebürtige Hesse bereits dem Vorstand der Bausparkasse Schwäbisch Hall an.

„Wir freuen uns, dass wir mit Reinhard Klein einen überzeugenden Manager gefunden haben, der sich in vielen verantwortungsvollen Aufgaben in der deutschen Bankenlandschaft bestens bewährt hat und darüber hinaus die Bausparkasse Schwäbisch Hall bereits von seiner früheren Tätigkeit kennt“, betonte Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Kirsch.

Jürgen Gießler neu im Vorstand

Mit Wirkung zum 1. Januar 2014 wurde zudem Jürgen Gießler vom Aufsichtsrat der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG zum Finanzvorstand bestellt.  Gießler, 1958 in Bietigheim-Bissingen (Württemberg) geboren, schloss das Jura-Studium 1986 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen ab und ist als Rechtsanwalt und Steuerberater zugelassen. Er ist seit 1991 in verschiedenen Funktionen bei Schwäbisch Hall tätig und verantwortet seit 2006 als Generalbevollmächtigter die Unternehmenssteuerung. (bk)

Foto: Schwäbisch Hall

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.