Anzeige
14. Oktober 2013, 09:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Drei-Jahres-Hoch bei Mieten für Top-Wohnimmobilien

Die Mieten für Top-Wohnimmobilien in den wichtigsten Städten der Welt sind im zweiten Quartal 2013 im Schnitt um 2,3 Prozent gestiegen. Das ist die stärkste Wachstumsrate seit drei Jahren.

Dubai-255x300 in Drei-Jahres-Hoch bei Mieten für Top-Wohnimmobilien

In Dubai legten die Mieten bei Top-Immobilien am stärksten zu.

Damit ist der Index, den die internationale Immobilienberatung Knight Frank alle drei Monate veröffentlicht, 14 Monate in Folge nach oben geklettert und liegt nun 23 Prozent über seinem letzten Tief im zweiten Quartal 2009. Im Jahresvergleich beträgt das Plus per Ende Juni dieses Jahres 5,3 Prozent.

Starke Zunahme in Emerging Markets

Städte in den Emerging Markets wie Nairobi und Dubai, in denen sich die Mieten im Vergleich zum Vorjahr um 24,2 beziehungsweise 15 Prozent verteuert haben, positionieren sich mit Abstand vor den global bedeutenden Finanzzentren. In New York und London haben die Mieten im gleichen Zeitraum um 2,9 beziehungsweise 3,0 Prozent nachgegeben.

„Viele internationale Anleger investieren in Nairobi und Dubai, und etliche Unternehmen, Behörden und Botschaften sind bereit, für ihre Angestellten Spitzenmieten für sichere Wohnungen und Häuser in akzeptabler Entfernung zum Arbeitsplatz im Central Business District zu zahlen“, sagt Kate Everett-Allen aus dem internationalen Research für Wohnimmobilien in Großbritannien bei Knight Frank.

Allerdings existieren seit kurzem neue Vorschriften für Bestandsverträge in Dubai, die das Mietsteigerungspotenzial begrenzen. In der Regel erwarten Investoren hier Nettorenditen zwischen 4 und 6 Prozent.

New York und London rückläufig

Obwohl die Mieten in New York im Jahresvergleich gefallen sind, hat sich der Trend im letzten Quartal mit einem Plus von 6,7 Prozent umgekehrt. „Hier schlagen sich bessere wirtschaftliche Indikatoren und mehr Wettbewerb auf dem Käufermarkt nieder“, kommentiert Everett-Allen.

Die Mieten in London haben aktuell das siebte Mal in Folge nachgegeben. Die Top-Mieten hängen stark von den Perspektiven der Arbeitsplätze im Finanzsektor ab. So sind die Mieten für Objekte mit einem Preis von bis zu 1.500 Pfund pro Woche seit Jahrebeginn um ein Prozent gesunken. (mh)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

Deutschland, Schweiz, Österreich: Wo Wohnen am meisten kostet

Trotz der steigenden Kauf- und Mietpreise ist Wohnen in Deutschland noch günstig, im Vergleich mit der Schweiz und Österreich. Auch, wenn man den Anteil der Wohnkosten am Einkommen betrachtet. Immowelt hat die Preise der jeweils fünf größten Städte miteinander verglichen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...