22. Mai 2013, 08:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baustart für “Heritage Garden” – 40 Prozent der Eigentumswohnungen vermarktet

Der Projektentwickler Sanus AG hat die Bauarbeiten im Rahmen Großprojekts “Heritage Garden” in Angriff genommen. Auf der Berliner Halbinsel Alt-Stralau sollen 106 Eigentumswohnungen entstehen. Eigenen Angaben zufolge sind 40 Prozent der Neubauvillen des ersten Bauabschnitts am Wasser bereits vermarktet.

Eigentumswohnungen-Heritage-Garden-254x300 in Baustart für Heritage Garden – 40 Prozent der Eigentumswohnungen vermarktetDie Fertigstellung der Eigentumswohnungen mit Grundflächen zwischen 50 und 167 Quadratmetern ist bis 2015 vorgesehen. Das Ensemble wird laut Sanus im kubischen Stil errichtet, ist von Grünflächen und Spielplätzen umgeben und befindet sich in direkter Wasserlage. Vier Seevillen liegen am Ufer; sie verfügen über jeweils sieben Wohnungen auf vier Etagen mit Sockelgeschoss, Aufzug und Garagenstellplätzen. Im dahinterliegenden Park werden fünf weitere Villenhäuser mit jeweils elf bis 24 Wohnungen über zwei bis drei Etagen realisiert.

Die Wohneinheiten auf dem rund 11.400 Quadratmeter großen Baugrundstück kosten zwischen 3.400 und 6.500 Euro pro Quadratmeter. Die Ausstattung umfasst nach Anbieterangaben Parkettfußböden, Feinsteinzeugfliesen, Einbauküche, Sanitär-Luxusausstattung, Balkon, Terrasse, Dachterrasse und Fußbodenheizung.

Das Gesamtinvestitionsvolumen wird auf rund 28 Millionen Euro beziffert. Seit dem Verkaufsstart im Herbst 2012 wurden eigenen Angaben zufolge bereits 40 Prozent der exklusiven Wohneinheiten des ersten Bauabschnitts vermarktet.

“Mitten im Szenebezirk Friedrichshain und gleichzeitig ein Gegengewicht zum hektischen Stadtleben – die zentrale, aber ruhige Lage des Objekts mit Blick aufs Wasser war für Investoren und Eigennutzer ein wichtiger Faktor für die Kaufentscheidung”, erläutert Sanus-Vorstand Marc Wiese. (te)

Foto: Sanus

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Intrapreneur: Reizen Aktien Mitarbeiter zu mehr Unternehmertum an?

Ergebnisse der Global Equity Insights Survey 2019 zeigen, dass die Verbreitung langfristiger variabler Vergütung  auch auf niedrigeren Hierarchieebenen voranschreitet. Wieso sich Märkte und Unternehmen nun langfristigen Bindungen durch Aktienplänen öffnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...