9. Dezember 2014, 13:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche erhoffen sich durch Wohneigentum mehr Unabhängigkeit

Mietfreies Wohnen und Unabhängigkeit vom Vermieter sind nach einer Studie von Interhyp die wichtigsten Gründe für den Eigenheimerwerb. Aber auch die Altersvorsorge spielt eine wichtige Rolle.

Interhyp Wohntraumstudie Immobilienkauf

Der Wunsch nach mietfreiem Wohnen ist für viele Bundesbürger das Hauptmotiv für den Kauf einer eigenen Immobilie.

Ein großer Teil der Bundesbürger träumt von den eigenen vier Wänden. Für Viele steht dabei zugleich der Gedanke im Vordergrund, in Zukunft unabhängiger zu sein.

Zu diesem Ergebnis kommt die von der Interhyp Gruppe in Auftrag gegebene Wohntraumstudie 2014, eine repräsentative Befragung von mehr als 2.000 Bundesbürgern.

Mietfrei im Alter

“Im Alter keine Miete mehr zu zahlen und unabhängig vom Vermieter zu sein, sind für die Deutschen die zentralen Treiber für den Wohneigentumserwerb. Aus gutem Grund: Schließlich bringt die Mietfreiheit im Alter schnell einen Vorteil im sechsstelligen Bereich”, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, München.

Der Wunsch nach mietfreiem Wohnen sei auch im Jahr 2014 mit 72 Prozent der Hauptgrund, in die eigenen vier Wände zu investieren. Bereits 2013 war dies das wichtigste Motiv und wurde von 68 Prozent der Befragten genannt.

Der zweitwichtigste Anreiz Wohneigentum zu erwerben ist für 71 Prozent der Befragten, in Zukunft nicht mehr vom Vermieter abhängig zu sein (2013: 67 Prozent). Mehr Gestaltungsspielraum und Freiheit bei der Einrichtung ist laut der Studie derzeit wie auch schon 2013 für 66 Prozent der drittwichtigste Grund.

Auch der Wunsch, mit dem Immobilienerwerb finanzielle Sicherheit aufzubauen, ist groß: 65 Prozent stimmten demnach der Aussage zu, durch Immobilieneigentum im Alter finanziell abgesichert zu sein.

64 Prozent wollen sich mit Betongold eine sichere Wertanlage schaffen. Mit einer lastenfreien Immobilie den eigenen Kindern etwas zu hinterlassen, spiele indes nur für 40 Prozent eine Rolle. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

HDI Deutschland akquiriert Internetagentur mantel + schölzel

Nach rund 20-jähriger Zusammenarbeit übernimmt HDI Deutschland den Kasseler Softwareentwickler mantel + schölzel. Damit erweitert HD seine Digitalkompetenzen und gewinnt knapp 20 ausgewiesene IT- und Digitalexperten dazu, die vor allem im Frontend-Bereich für Vertriebsanwendungen eingesetzt werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Quirin Privatbank baut Drittvertrieb auf

Die Quirin Privatbank nutzt ab sofort auch den Drittvertrieb, um neue Kunden zu gewinnen. Bundesweit möchte das Institut Kooperationspartner wie unabhängige Makler und Finanzanlagenvermittler für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Verantwortet wird der Drittvertrieb von Hartmut Herzog, CEFA.

mehr ...

Berater

Zeitumstellung: Müde Mütter, kiebige Kinder

Wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse zeigt, bereitet die Zeitumstellung vor allem Frauen Probleme. Demnach können rund zwei Drittel von ihnen nach dem Dreh an der Uhr entweder abends schlechter einschlafen, nachts schlechter durchschlafen oder sie haben Probleme beim morgendlichen Aufstehen.

mehr ...

22.10.2019

Berater bevorzugt

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...