Union Investment Fonds kauft Berliner Objekte

Union Investment hat für ihren Wohnimmobilien-Spezialfonds Residential Value drei in Berlin gelegene Wohn- und Geschäftshäuser von einem institutionellen Investor aus den USA erworben.

Union Investment erwirbt drei Objekte in Berlin für Spezialfonds.

Bei den Immobilien mit ca. 15.500 Quadratmetern Wohn- und Gewerbefläche handelt es sich laut Union Investment um „Core-Objekte“ mit niedriger Leerstandsquote und stabilen Mieterträgen in sehr nachgefragten innerstädtischen Lagen von Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf und Berlin Mitte. Der Dupuis GmbH & Co. Asset Management KG, Berlin, oblag als Auslagerungspartner des Spezialfonds das Transaktionsmanagement.

Im Rahmen des Service-KVG-Mandats übernimmt Union Investment die Administration des Spezialfonds. Das Portfolio- und Asset- Management wurde an Dupuis übertragen. Der Residential Value investiert überwiegend in gut vermietete Bestandsimmobilien in Berlin und ausgewählten Lagen Brandenburgs. Die Anlagestrategie für den Fonds ist primär konservativ, d.h. auf solide Erträge und wirtschaftliche Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Als mittelfristiges Fondsvolumen sind 250 Mio. Euro anvisiert. Inklusive der aktuellen Transaktion sind bereits 60 Prozent der Mittel platziert.

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.