Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima mit deutlichem Zuwachs

Die Schere zum Handelsimmobilienklima schließt sich nach Angaben der Deutschen Hypo jedoch zusehends. Das Handelsklima steigerte sich um 2,3 Prozent auf 120,1 Punkte. Das Industrieklima verzeichnete einen Zuwachs von 4,7 Prozent auf 136,3 Punkte.

Immobilienkonjunktur zieht deutlich an

Auch die zweite Komponente des Deutsche Hypo-Index, die auf ökonomischen Daten beruhende Immobilienkonjunktur, legte im Dezember deutlich um 3,5 Prozent zu. Dabei wurden nach Aussage der Deutschen Hypo große Teile der Verluste aus dem zweiten Halbjahr ausgeglichen.

[article_line tag=“Wohnimmobilien“]

Gute Aussichten für 2015

„Auch wenn die geopolitischen Krisen nicht abnehmen und aktuell durch die Geschehnisse in Griechenland ein neues Fragezeichen entstanden ist, deutet derzeit alles darauf hin, dass der deutsche Immobilienmarkt seine positive Entwicklung fortsetzt“, erläutert Pohl. Die Nachfrage nach Immobilien werde, auch mangels Anlagealternativen, hoch bleiben.

„Doch Obacht: Wir befinden uns nun schon seit einiger Zeit weit oben im Zyklus. Erfahrungsgemäß ist die Gefahr von Preisübertreibungen jetzt am größten. Dessen sollten sich alle Marktteilnehmer bewusst sein“, mahnt Pohl. (bk)

Foto: Shutterstock

 

1 2Startseite
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.