Immowelt und BFW vereinbaren Kooperation

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen und die Immowelt Group, zu der die Immobilienportale Immowelt und Immonet gehören, haben eine langfristige Kooperation vereinbart.

Demnach erhalten alle Mitgliedsunternehmen des BFW Vergünstigungen bei Duo-Partnerschaften, dem gemeinsamen Vermarktungspaket von Immowelt und Immonet.

„Jede siebte Wohnung in Deutschland wird über ein Mitgliedsunternehmen des BFW verwaltet. Durch die Kooperation stärken wir den Mittelstand und setzen unseren Kurs als Partner der Immobilienprofis konsequent fort“, sagt Immowelt-CEO Carsten Schlabritz. Dem BFW gehören rund 1.600 Mitgliedsunternehmen an. Gemeinsam verwalten sie einen Bestand von über 3,1 Millionen Wohnungen, in denen annähernd 7,2 Millionen Menschen leben.

Langjährige Partnerschaft

„Die Immowelt Group ist nun unser neuer starker Partner bei der Immobilienvermittlung. Wir setzen unsere langjährige, strategische Zusammenarbeit fort und entwickeln gemeinsam neue Angebote und Services für unsere Mitgliedsunternehmen“, erklärt Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen. Auch vor dem Zusammenschluss von Immowelt und Immonet habe es bereits langjährige Vereinbarungen zwischen dem BFW und den beiden Portalen gegeben.

Software für Immobilienprofis

Über die Online-Vermarktung hinaus erhalten die BFW-Mitgliedsunternehmen im Rahmen der Kooperation nach Angaben von Immowelt Vergünstigungen beim Kauf der Immowelt-Software.

[article_line]

Insbesondere die professionelle Software Estate Pro, mit der sich auch Großprojekte und komplexe Konzernstrukturen verwalten lassen, wurde als CRM-Software für Immobilienprofis programmiert und sei auf die Anforderungen von Bauträgern, Projektierern und Großverwaltern zugeschnitten. (bk)

Foto: Shutterstock

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.