Jeder fünfte Mieter will umziehen

Mieter sind generell weniger glücklich als Eigentümer. 20 Prozent der Deutschen sind mit ihrer Wohnung unzufrieden und wollen umziehen, das zeigt eine aktuelle Studie des Immobilienportals Immowelt.

Umzug Kopie
20 Prozent der Mieter wollen umziehen. Als Hauptmangel werden oft schlechte energetische Standards und zu hohe Nebenkosten angegeben.

Mehr als ein Drittel der Deutschen bemängele den energetischen Zustand der Wohnung (38 Prozent) und die Höhe der Nebenkosten (35 Prozent). Beide Faktoren hängen direkt miteinander zusammen: Veraltete und schlecht isolierte Fenster oder eine überholte Heizungsanlage sorgten oft für eine hohe Nachzahlung am Ende des Abrechnungszeitraums. Weitere 29 Prozent seien mit der Ausstattung der Wohnung unglücklich.

Eigentümer oft glücklicher

Jeder fünfte würde am liebsten vor den Nachbarn fliehen, genauso vielen sei die Wohnung zu teuer (jeweils 21 Prozent). Auch mit Größe (17 Prozent) und Lage (13 Prozent) der Wohnung seien viele Deutsche nicht glücklich.

[article_line tag=“Wohnimmobilien“]

Mieter seien generell unzufriedener mit der Wohnung als Eigentümer. Sie würden eher Kompromisse eingehen als Immobilienkäufer. Außerdem würden Eigentümer mehr in ihre Immobilie investieren und könnten diese ohne Abstimmung umgestalten. So denken lediglich sieben Prozent der Eigentümer an einen Umzug.

20 Prozent der Mieter wollen umziehen

Bei den Mietern sei dieser Anteil deutlich höher. Laut den Umfrageergebnissen sind 28 Prozent sehr zufrieden und wollen nichts ändern. 52 Prozent seien insgesamt zufrieden. Elf Prozent wollen mittelfristig umziehen. Sieben Prozent würden gerne umziehen, aber können nichts Besseres in ihrer Preislage finden. Zwei Prozent haben schon eine neue Wohnung in Aussicht. (kl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.