19. Mai 2016, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia erwirbt Wohnanlage in Berlin

Die Patrizia Immobilien AG hat im beliebten Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg eine vollvermietete moderne Wohnanlage mit 131 Wohnungen übernommen.

PATRIZIA Berlin Prenzlauer-Berg 1Agnes-Wabnitz-Str Walter Friedlaender-Str Kurt-Exner-Str-Kopie in Patrizia erwirbt Wohnanlage in Berlin

Anlage mit 130 Wohnungen an der Grenze zum Berliner Stadtteil Friedrichshain

Die noch sehr junge Anlage aus dem Jahr 2009 auf dem ehemaligen Schlachthofgelände an der Grenze zum ebenfalls beliebten Stadtteil Friedrichshain verfügt über Wohnflächen von rund 10.500 Quadratmeter. „Die Wohnungsnachfrage übersteigt das Angebot in Berlin nach wie vor deutlich. Daher freuen wir uns, für unsere Kunden einmal mehr eine vielversprechende Investmentchance in einem stark nachgefragten Immobilienmarkt identifizieren zu können“, sagt Johannes Altmayr, Head of Residential Transactions bei Patrizia. Verkäufer ist ein Berliner Immobilienunternehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Geringe Entfernung zum Potsdamer Platz

Die vier-, bzw. fünfgeschossige Wohnanlage besteht aus einem Wohnblock und drei Punkthäusern und befindet sich auf einem knapp 9.000 Quadratmeter großen Grundstück auf dem ehemaligen Schlachthofgelände, auf dem aktuell zahlreiche neue Wohnungs- und Bürobauten entstehen. Das Areal befindet sich nahe der S-Bahn-Haltestelle Landsberger Allee und der Straßenbahnhaltestelle Landsberger Allee/Petersburger Straße. Von hier aus sind beispielsweise der Berliner Hauptbahnhof oder der Potsdamer Platz in nur 20 Minuten zu erreichen.

80 Quadratmeter durchschnittliche Wohnungsgröße

Aufgrund des jungen Baujahres befindet sich die Anlage in einem sehr guten und gepflegten Zustand. Alle Aufgänge verfügen über Aufzüge. Die Wohnungen verfügen über eine moderne und hochwertige Ausstattung, beispielsweise wurde in allen Wohnräumen Parkett gewählt. Die durchschnittliche Wohnungsgröße liegt bei über 80 Quadratmetern. Zum Objekt gehören zudem 100 Tiefgaragenstellplätze. Hervorzuheben sind außerdem die hervorragenden Nahversorgungsmöglichkeiten sowie die Nähe zu zahlreichen Grün- und Freizeitanlagen, wie Blankensteinpark, Hausburgpark und dem Europasportpark mit dem Velodrom. (fm)

Foto: Patrizia

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Überlastet und ausgebrannt

Hoher Zeitdruck und zunehmende Arbeitsverdichtung, aber auch zu viel Arbeit für die eigentlich vereinbarte Arbeitszeit sind Faktoren, die bei vielen Beschäftigten hierzulande zu Überlastung führen. Das zeigt der aktuelle DGB-Report „Arbeiten am Limit“.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...