14. September 2017, 13:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bauen und Wohnen: Welche Pläne haben CDU, SPD & Co.?

Wie stehen die politischen Parteien zur Mietpreisbremse und zur Förderung von Wohneigentum? Das Portal Homeday hat einen grafischen Überblick der verschiedenen Positionen erstellt.

Wohnhaeuser-750-shutt 141403951 in Bauen und Wohnen: Welche Pläne haben CDU, SPD & Co.?

Am 24. September ist Bundestagswahl. Doch was sagen die einzelnen Parteien zu den Themen Bauen und Wohnen, wie stehen sie zur Mietpreisbremse oder Förderung von Wohneigentum?

Mietpreisbremse

Die FDP ist gegen die Mietpreisbremse. Die CDU möchte die gesetzliche Regelung beibehalten. Die Sozialdemokraten denken, die Mietpreisbremse sei eine geeignete Maßnahme zur Regulierung des Immobilienmarktes.

Sie wollen den Vermieter gesetzlich verpflichten, den Mietzins des Vormieters offen zu legen. Die Linke will eine deutschlandweite Mietpreisbremse: Sämtliche Ausnahmen sollen wegfallen.

News-homeday-1-12092017 in Bauen und Wohnen: Welche Pläne haben CDU, SPD & Co.?

Quelle: Homeday

Förderung von Wohneigentum

Die Eigenheimquote liegt in Deutschland unter 50 Prozent. Dies soll sich ändern. Die CDU plant Freibeträge bei der Grunderwerbsteuer, sowie ein “Baukindergeld” einzuführen. Die SPD möchte vor allem Familien fördern. Für das erste Kind gibt es 8.000 Euro, für das zweite und dritte Kind je 6.000 Euro – maximal 20.000 Euro.

Die Grünen möchten die Bürger mit kleinem und mittlerem Einkommen beim Kauf von Genossenschaftsanteilen von Wohnungsbaufirmen unterstützen. Die FDP will – bei Erstkauf einer Immobilie zur Selbstnutzung – 500.000 Euro Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer einführen und stattdessen sämtliche Immobiliengeschäfte regulär besteuern.

News-homeday-2-12092017-1024x772 in Bauen und Wohnen: Welche Pläne haben CDU, SPD & Co.?

Quelle: Homeday

Neubau von Wohnraum

Auch beim Neubau gibt es die unterschiedlichsten Positionen: Die CDU und FDP möchten die steuerliche Abschreibung für Gebäude um einen Prozentpunkt auf drei Prozent erhöhen. Die SPD möchte neue Investitionsanreize für den Neubau schaffen und Baustandards vereinheitlichen.

Die Grünen sprechen sich für nachhaltige Gebäude aus. Sie wollen keine schnellere Abschreibungsmöglichkeit. Die Linke plant, dass der Staat mindestens 250.000 Wohnungen baut beziehungsweise kauft. Diese sollen im Sinne des sozialen Wohnungsbaus genutzt werden.

News-homeday-3-12092017-1-1024x846 in Bauen und Wohnen: Welche Pläne haben CDU, SPD & Co.?

Quelle: Homeday

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...