ZIA übernimmt Vorsitz der BID

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) wird zum 1. Juli 2017 den Vorsitz der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland übernehmen und damit den BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen turnusgemäß nach einem Jahr ablösen. 

Mattern
ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner ist ab 1. Juli Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland.

ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner steht ab 1. Juli für ein Jahr lang an der Spitze der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) wie aus einer Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft hervorgeht. Den stellvertretenden Vorsitz habe der IVD Immobilienverband Deutschland inne.

„Wir befinden uns kurz vor der heißen Phase des Wahlkampfs. Dies ist eine spannende Zeit, um den BID-Vorsitz zu übernehmen“, sagte Mattner bei seinem Amtsantritt im Beisein von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesbauministerium. Mattner kündigte an, die Arbeit des BFW Bundesverbandes, fortzuführen, der den Vorsitz des BID im Jahr zuvor innehatte.

„Bezahlbares Wohnen braucht mehr Aufmerksamkeit“

„Nach wie vor sind die Immobilienmärkte in mehreren Großstädten und Ballungsregionen Deutschlands angespannt. Abseits des Wahlkampfs darf daher der Dialog um konkrete Vorschläge und Instrumente für bezahlbares Wohnen und Bauen nicht ruhen. Die Diskussionen müssen weitergehen. Nur hierdurch können wir sowohl die Städte als auch die Verbraucher entlasten“, sagt Mattner.

Er warnte vor „einer gut gemeinten aber schlecht gemachten Regulierung“ und forderte mehr Personal der öffentlichen Hand, um Baugenehmigungsverfahren zu beschleunigen. „Die Dringlichkeit von bezahlbarem Wohnen und Bauen braucht eine hohe Aufmerksamkeit – nicht nur in der Politik, sondern auch in der Bevölkerung“, so Mattner. (kl)

Foto: ZIA

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.