24. Oktober 2018, 15:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2018: “Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt”

Startschuss für die 22. DKM in Dortmund: Heute und morgen stellen 327 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen den Fachbesuchern vor. Der Veranstalter BBG Betriebsberatungs GmbH konnte nach eigenen Angaben einen Zuwachs um 13 Prozent bei den Ausstellern verzeichnen.

DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt DKM 2018: Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt

“Wir freuen uns über ein Plus von 37 Ausstellern auf unserem Messemarktplatz. Neben zahlreichen treuen Ausstellern, die jedes Jahr mit einem Stand vertreten sind, konnten wir viele neue Aussteller und selbstverständlich auch ‘Wiederkehrer’ für die DKM begeistern“, sagte Messechef Konrad Schmidt im Rahmen einer Pressekonferenz.

“Die Unternehmen setzen auf den Maklermarkt, sonst wären sie nicht hier.” Die BBG rechnet mit 16.000 Besuchern an den beiden Messetagen.

Nicht ohne Stolz erwähnte Geschäftsführer Dieter Knörrer, dass die Fußballspieler von Atletico Madrid um den französischen Weltmeister Antoine Griezmann, die in der Champions League heute gegen Borussia Dortmund antreten müssen, wegen der DKM keine Hotelzimmer in Dortmund mehr fanden und deshalb nach Düsseldorf ausweichen mussten.

Kategorisches Nein zum Provisionsdeckel

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) positionierte sich in der Pressekonferenz erneut zu den beiden Grundsatzthemen Provisionsdeckel und Provisionsabgabeverbot.

“Wir sagen kategorisch nein zum Provisionsdeckel“, sagte BVK-Präsident Michael H. Heinz. “Eine gesetzliche Begrenzung der Provisionen von Vermittlern wäre ein tiefgreifender Eingriff in unsere Berufsfreiheit und ist weder grundgesetzlich noch ordnungspolitisch legitimierbar.”

Laut Heinz wäre ein Provisionsdeckel zudem ineffektiv, weil er bestenfalls eine “homöopathische Renditewirkung” hätte. Außerdem sei es der falsche Weg, über den Provisionsdeckel demotivierend auf die Vermittlerschaft einzuwirken.

Seite zwei: BVK als Wächter des Berufsstands

Weiter lesen: 1 2 3

2 Kommentare

  1. War wie immer eine super Messe.

    Kommentar von Ute Hermes-Stryj — 5. November 2018 @ 16:34

  2. Das ist auch der wachsende Markt, die Kunden wollen nicht mehr nur eine Gesellschaft zu Wahl.

    Kommentar von Jan Lanc — 26. Oktober 2018 @ 09:29

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sparen durch vollautomatische Daten- & Dokumentenverarbeitung

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun erstmalig eine automatisierte Lösung und damit großes Potenzial zum Sparen.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung – Die Zeit ist reif für mehr Nachhaltigkeit

Mit der Nachhaltigkeit ist es in Deutschland so eine Sache. Viele machen sich bereits für den Umweltschutz stark. Viele denken aber auch, dass sie bereits viel dafür tun. Doch wie sieht es wirklich aus? Gerade beim Thema ‚Wohnen‘ ist noch Potenzial vorhanden.

mehr ...

Investmentfonds

Der erste Elternfonds der Welt

Sustainability Research der Kriterienfilter

Das ÖKOWORLD-Prinzip sieht eine Trennung von Nachhaltigkeitsresearch und Fondsmanagement vor. Das heißt: Die Portfoliomanager dürfen ausschließlich in Titel investieren, die aufgrund der Überprüfung von vorab definierten sozialen, ethischen und ökologischen Kriterien in das Anlageuniversum aufgenommen wurden.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Lebensversicherung in Liechtenstein: Asset protection mit Totalausfallrisiken

Unter „asset protection“ (Vermögensschutz) versteht man die Trennung geschäftlicher und privater Risiken bzw. Vermögenssphären, einschließlich derEinbindung von Versicherungsschutz. Gefahren für das Privatvermögen stammen vorwiegend aus dem betrieblichen Bereich (z.B. Durchgriffshaftung) oder durch Finanzierungen, aber auch wegen Trennung/Scheidung oder aus rechtlichen Auseinandersetzungen. Wie auch bAV-Vermögen geschützt werden können.

mehr ...