Anzeige
19. März 2018, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DVAG meldet Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung bleibt auf der Erfolgsspur: Bereits zum dritten Mal in Folge berichtet Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG), über das stärkste Umsatzwachstum, einen Rekordgewinn, Spitzenwerte in den Einzelsegmenten sowie den erfolgreichen Ausbau des Vertriebsteams beim Familienunternehmen.

Bildschirmfoto-2018-03-16-um-12 31 47 in DVAG meldet Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn

Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender DVAG, berichtet über Top-Bestmarken bei den Geschäftszahlen 2017.

Der Umsatz übertraf abermals die Vorjahresbestmarke und stieg um 3,0 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro. Ein absolutes Rekordergebnis erzielte das Unternehmen auch beim Konzernjahresüberschuss. Mit einem Plus von 3,8 Prozent stieg dieser auf 196,0 Millionen Euro. Aufgrund von Spitzenwerten in den Einzelsegmenten legte der Gesamtbestand der betreuten Verträge um 2,0 Prozent auf 193,7 Milliarden Euro Gesamtvolumen zu.

“Mein ganzer Dank gilt unseren Vermögensberaterinnen und Vermögensberatern. Die zahlreichen Maßnahmen und strategischen Entscheidungen der letzten Jahre zahlen sich weiter aus. Dieses sensationelle Ergebnis spiegelt unsere vereinten Aktivitäten wider, noch wachstumsstärker, diversifizierter und einfach besser zu werden. Auch unsere hohen Qualitäts- und Erfolgsansprüche sprechen mehr als dafür, dass wir das “Next Level” für die DVAG erreichen”, so Andreas Pohl.

Vertriebsorganisation entgegen Markttrend weiter ausgebaut

Äußerst erfolgreich geht laut DVAG zudem der personelle Ausbau der Vertriebsorganisation voran. Dieser ist ein wichtiger Grundstein für ein stabiles Wachstum und den langfristigen Erfolg der Deutschen Vermögensberatung. Entgegen dem Markttrend rückläufiger Vermittlerzahlen in der Finanzbranche verstärkten im Vorjahr 1.560 neue hauptberufliche Vermögensberater das schlagkräftige Team von Deutschlands größtem eigenständigem Finanzvertrieb. Über 14.500 selbstständige hauptberufliche Vermögensberater der DVAG betreuen in bundesweit 3.452 Direktionen und Geschäftsstellen rund sechs Millionen Kunden zu den Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung.

Rekordergebnisse im Investmentgeschäft

Das Segment Investment lieferte 2017 absolute Spitzenergebnisse. Mit einem Plus in Höhe von 36,0 Prozent wuchs das Neugeschäft mit 2,4 Milliarden Euro überaus stark. Der Bestand erhöhte sich auf 23,4 Milliarden Euro mit einem Zuwachs von 9,6 Prozent.

Als wichtiger Bestandteil der Allfinanzberatung tragen insbesondere Sparpläne wesentlich zu diesem Erfolg bei. Über 183.000 neue Fondssparpläne wurden beispielsweise dem Premium-Partner Deutsche Bank Gruppe zugeführt. Für das im April 2017 eingeführte Produktpaket StepInvest Concept Kaldemorgen konnten 15.900 Verträge mit einem kumulierten Mittelzufluss von insgesamt 200 Millionen Euro vermittelt werden. Für die Deutsche Bank mit ihrem Tochterunternehmen Deutsche Asset Management Investment GmbH ist die DVAG in Deutschland der bedeutendste Vertriebsweg außerhalb des eigenen Filialnetzes.

Seite zwei: Starkes Lebensversicherungsgeschäft bleibt auf hohem Niveau

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Swiss-Re-Chef erwartet in diesem Jahr weitere schwere Stürme

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re rechnet nach dem Hurrikan “Florence” in den USA und dem Taifun “Mangkhut” in Asien am Wochenende mit weiteren schweren Unwettern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienunternehmen stellen Spezialisten auf Vorrat ein

In der Immobilienwirtschaft verschärft sich der Kampf um die besten Fach- und Führungskräfte immer weiter. Inzwischen sind Fälle, in denen Mitarbeiter drei bis sechs Monate vor Ankauf oder Projektbeginn auf Vorrat eingestellt werden keine Seltenheit mehr.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit als Chance für Europa

Donald Trump hat den Konflikt zwischen den USA und China erneut angefacht, indem er ankündigte, die Zölle auszuweiten. Beijing will sich dagegen wehren. Das kann die Nachfrage nach europäischen Produkten steigern, doch auch ihre Hersteller werden unter dem Streit leiden.

mehr ...

Berater

Charta: Michael Franke hört nach über 20 Jahren auf

Paukenschlag beim Maklerverbund Charta: Michael Franke, im Vorstand der Charta Börse für Versicherungen AG zuständig für die Bereiche IT und Maklerrecht, wird seinen zum Ende dieses Jahres auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Vertrieb: Schützenhilfe durch die Grünen

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zur Rolle der BaFin im Rahmen der P&R-Insolvenz, wirft kein besonders gutes Licht auf die Prüfungspraxis der Behörde, hilft aber dem Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Bindet der Mietvertrag auch den Ehepartner?

Wenn nur ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt, ist der andere nicht automatisch daran gebunden. Auch dann nicht, wenn sein Name im Mietvertrag genannt ist. Der Vermieter kann also nicht die Ehefrau verklagen, weil ihr Mann, der den Vertrag unterschrieben hat, keine Miete mehr zahlt. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Stuttgart.

mehr ...