Anzeige
Anzeige
23. November 2018, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ein halbes Jahr DSGVO: Datenschutz ist machbar

Kritische Stimmen sind allenthalben hörbar: Die neue DSGVO sei unklar, einschränkend, übertrieben und treffe die Falschen. Dabei treibt sie technologische Weiterentwicklungen voran, führt den Datenschutz in die richtige Richtung und lädt zur Datensparsamkeit ein. Ein Fazit nach einem halben Jahr Datenschutzgrundverordnung.

Gastbeitrag von Thomas Heiserowski, Europace AG

Ein halbes Jahr DSGVO: Datenschutz ist machbar

Thomas Heiserowski: “Der Datenschutz hat jetzt ein sinnvolles Maß, das neuen technischen Entwicklungen nicht mehr hinterherläuft.”

Die neue Datenschutzgrundverordnung hat Perspektiven verändert. Bei der intensiven Auseinandersetzung mit der Thematik treten Chancen in den Vordergrund, Unsicherheiten weichen. Die neue Verordnung treibt Technologien weiter an.

Verbraucherschutz wird zur Leitmaxime. Und stand bisher die Meinung im Vordergrund, Verbraucherdaten seien Besitztümer von Unternehmen und Institutionen, rückt die EU-Verordnung den Fokus gerade und passt sich an neue Technologien an.

Weil Europace Finanzdienstleistern als Plattform dient, kommen wir direkt mit Kundendaten in Kontakt. Da diese immer dem Verbraucher gehören, bieten wir nutzerfreundliche Lösungen für Berater und Banken an und kommen so den strengen Anforderungen der DSGVO nach.

DSGVO will Datensparsamkeit

Fast jeder kennt das: Auf Vergleichsportalen wird bei Berechnungen, wie der Monatsbelastung für eine Baufinanzierung, Name und Geburtsdatum verlangt. Für den reinen Vergleich sind diese Details vollkommen unrelevant.

Die DSGVO hält uns an, auf sehr sensible Daten zu verzichten, wenn dies möglich ist. Somit sinkt das Risiko, dass sie gestohlen und missbraucht werden.

Fakt ist: Um ein Angebot zu generieren, reichen wenige Daten aus. Europace etwa anonymisiert gesammelte Daten. So bleiben sie statistisch auswertbar, Rückschlüsse auf einzelne Personen sind nicht mehr möglich.

Seite zwei: Richtlinie erfüllen und Vertrieb unterstützen

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Studie: DSGVO verunsichert Assekuranz

Ein positives Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und Kundenkommunikation werden für die Versicherer immer wichtiger. 70 Prozent intensivieren ihre Bemühungen, weil die Ansprüche der Kunden steigen. Eine große Rolle spielen dabei Kundendaten. Bis heute weiß aber jeder zweite Versicherer (50 Prozent) noch nicht, wie stark die Auswirkungen der DSGVO auf den operativen Betrieb sind. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Quadient Germany unter Versicherungsunternehmen.

mehr ...

Immobilien

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.

mehr ...

Investmentfonds

May sagt Abstimmung über Brexit-Deal ab

Die britische Premierministern Theresa May hat die für morgen (Dienstag) geplante Abstimmung des Parlaments über das Brexit-Abkommen abgesagt. Das berichtet die Nachrichtenagentur “Reuters”. Oppositionsführer Jeremy Corbyn kritisierte, Großbritannien habe “keine funktionierende Regierung mehr”.

mehr ...

Berater

Fintechs: Frankfurt fällt zurück – Berlin und München vorn

Die Bankenstadt Frankfurt fällt trotz aller Bemühungen für mehr junge Finanzfirmen hinter die Konkurrenz zurück. So heißt es in einer Studie der Bank Comdirect, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Anselm Gehling scheidet als CEO der Dr. Peters Group aus

Anselm Gehling (51), Chief Executive Officer der Dr. Peters Group in Dortmund, verlässt am Jahresende 2018 das Unternehmen und gibt zeitgleich alle Geschäftsführungspositionen ab. Die Nachfolgerin stammt aus der Familie Salamon. 

mehr ...

Recht

Einheitlicher Einbau von Rauchmeldern zulässig

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Wohnungseigentümer bei Bestehen einer landesrechtlichen Pflicht den Einbau und die Wartung von Rauchmeldern in allen Wohnungen auch dann wirksam beschließen können, wenn dadurch Wohnungen einbezogen werden, deren Eigentümer bereits Rauchmelder angebracht haben (Az.: V ZR 273/17).

mehr ...