23. November 2018, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ein halbes Jahr DSGVO: Datenschutz ist machbar

Kritische Stimmen sind allenthalben hörbar: Die neue DSGVO sei unklar, einschränkend, übertrieben und treffe die Falschen. Dabei treibt sie technologische Weiterentwicklungen voran, führt den Datenschutz in die richtige Richtung und lädt zur Datensparsamkeit ein. Ein Fazit nach einem halben Jahr Datenschutzgrundverordnung.

Gastbeitrag von Thomas Heiserowski, Europace AG

Ein halbes Jahr DSGVO: Datenschutz ist machbar

Thomas Heiserowski: “Der Datenschutz hat jetzt ein sinnvolles Maß, das neuen technischen Entwicklungen nicht mehr hinterherläuft.”

Die neue Datenschutzgrundverordnung hat Perspektiven verändert. Bei der intensiven Auseinandersetzung mit der Thematik treten Chancen in den Vordergrund, Unsicherheiten weichen. Die neue Verordnung treibt Technologien weiter an.

Verbraucherschutz wird zur Leitmaxime. Und stand bisher die Meinung im Vordergrund, Verbraucherdaten seien Besitztümer von Unternehmen und Institutionen, rückt die EU-Verordnung den Fokus gerade und passt sich an neue Technologien an.

Weil Europace Finanzdienstleistern als Plattform dient, kommen wir direkt mit Kundendaten in Kontakt. Da diese immer dem Verbraucher gehören, bieten wir nutzerfreundliche Lösungen für Berater und Banken an und kommen so den strengen Anforderungen der DSGVO nach.

DSGVO will Datensparsamkeit

Fast jeder kennt das: Auf Vergleichsportalen wird bei Berechnungen, wie der Monatsbelastung für eine Baufinanzierung, Name und Geburtsdatum verlangt. Für den reinen Vergleich sind diese Details vollkommen unrelevant.

Die DSGVO hält uns an, auf sehr sensible Daten zu verzichten, wenn dies möglich ist. Somit sinkt das Risiko, dass sie gestohlen und missbraucht werden.

Fakt ist: Um ein Angebot zu generieren, reichen wenige Daten aus. Europace etwa anonymisiert gesammelte Daten. So bleiben sie statistisch auswertbar, Rückschlüsse auf einzelne Personen sind nicht mehr möglich.

Seite zwei: Richtlinie erfüllen und Vertrieb unterstützen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...