Fusion von DG Hyp und WL Bank

Die DZ Hyp ist heute an den Start gegangen. Am Freitag, dem 27. Juli 2018 wurde die Fusion der beiden genossenschaftlichen Immobilienbanken DG Hyp und WL Bank planmäßig in die Handelsregister eintragen. Der Zusammenschluss zur DZ Hyp erfolgt wirtschaftlich rückwirkend zum 1. Januar 2018.

Die DZ Hyp hat ihren Sitz in Hamburg.

Frank M. Mühlbauer, Co-Vorsitzender des Vorstands der DZ Hyp, betont: „Die planmäßige Umsetzung der Fusion ist vor allem auf das große Engagement der Belegschaften beider Häuser zurückzuführen. Eine wichtige Aufgabe der DZ Hyp ist es nun, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden sowie Volksbanken und Raiffeisenbanken als kompetenter, umfassender und noch leistungsfähigerer Finanzierungspartner zu intensivieren.“

Dr. Georg Reutter, Co-Vorsitzender des Vorstands der DZ Hyp, ergänzt: „Mit der DG Hyp und der WL Bank haben sich zwei erfolgreiche Unternehmen zusammengeschlossen. Als gemeinsames Institut ist es unser Ziel, noch erfolgreicher zu werden und die gute Wettbewerbsposition der DZ Hyp als eine führende Immobilienbank in Deutschland auszubauen.“

Die DZ Hyp ist in den vier Geschäftsfeldern Gewerbekunden, Wohnungswirtschaft, Öffentliche Kunden sowie Privatkunden/Private Investoren aktiv. Hauptsitze der DZ HYP sind Hamburg und Münster. Darüber hinaus ist die Bank an allen bisherigen Standorten mit Regionalzentren und -büros vertreten. Ende August wird die DZ Hyp einen konsolidierten Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2018 vorlegen. (fm)

Foto: DZ Hyp

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.