14. November 2019, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aviarent baut Portfolio an Sozialimmobilien weiter aus

Der Asset Manager Aviarent Invest AG teilt mit, eine Seniorenresidenz für betreutes Wohnen in Brühl für den offenen Spezialfonds „CareVision III“ erworben zu haben. Das außerhalb der Fachöffentlichkeit bislang weitgehend unbekannte Unternehmen verwaltet zusammen mit einem Partner mittlerweile ein bemerkenswertes Volumen an Sozialimmobilien.

VcsPRAsset 3484426 111956 444eef0f-ce18-4193-8860-6671fe0bcbb6 0 in Aviarent baut Portfolio an Sozialimmobilien weiter aus

Teil des Projektes in Brühl: Das Wohnobjekt “Schlösschen”.

Die 12-geschossige Seniorenresidenz in Brühl verfügt über 116 Wohneinheiten für betreutes Wohnen sowie ein Restaurant und wurde 1985 errichtet. Direkt an das Gebäude anknüpfend befindet sich das 1986 erbaute Wohnobjekt „Schlösschen“, das auf zweieinhalb Geschossen zwölf weitere Apartments beinhaltet. Beide Objekte wurden laufend renoviert und verfügen zusammen über eine Gesamt-Nutzfläche von über 9.800 Quadratmetern.

Der offene Spezialfonds „CareVision III“ investiert langfristig in Pflegeimmobilien mit einem regionalen Schwerpunkt in Deutschland. Neben Investitionen in stationäre Pflegeeinrichtungen zählen dazu zukünftige alternative Wohnformen im Bereich „Betreutes Wohnen Plus“ wie Senioren-WGs und betreutes Wohnen.

Verwaltetes Fondsvolumen von 5,5 Milliarden Euro 

Die Aviarent Invest AG mit Hauptgeschäftsstelle in Frankfurt am Main ist ein Tochterunternehmen der Aviarent Capital Management S.à r.l., einer Luxemburger Fondsgesellschaft. Gemeinsam mit dem französischen Partner Primonial, einer Asset-Management-Plattformen mit einem Fondsvermögen von mehr als 23 Milliarden Euro, verfügt Aviarent laut der Mitteilung im Bereich Pflege, Bildung und Microliving über ein gemeinsames Fondsvolumen von mehr als 5,5 Milliarden Euro.

Als spezialisierter Asset-Manager investiert Aviarent den Angaben zufolge ausschließlich im Bereich Social Infrastructure. Das Portfolio von Aviarent besteht demnach aus Pflegeimmobilien mit mehr als 5.200 Pflegebetten, 1.400 Einheiten betreutes Wohnen, Kindertagesstätten mit 2.000 Plätzen sowie 2.300 Einheiten an Mikroapartments.

Foto: Andreas Schwarz / AviaRent Invest AG

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Hoffnung auf Corona-Schnäppchen zerschlagen

Viele Immobilien-Interessenten haben laut einer Studie die Hoffnung auf Schnäppchen in der Coronakrise aufgegeben. Eine Mehrheit glaubt, dass die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland nicht von der Pandemie beeinflusst werden (27 Prozent) oder dass sie weiter steigen (34 Prozent), zeigt eine Umfrage der Berliner Maklerfirma Homeday.

mehr ...

Investmentfonds

Wie sich ein harter Brexit auf Lagerhaltung und Warenwege auswirkt

Sofern die bestehenden Differenzen bis zum Jahresende nicht doch noch überwunden oder in letzter Sekunde eine Verlängerung der Übergangsphase beschlossen wird, gilt Großbritannien ab dem 1. Januar 2021 als Drittland ohne Abkommen. Gastbeitrag von Katja Conradt und Jan Eberhardt, Rödl & Partner

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...