25. Januar 2019, 07:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berlin: 7,5 Prozent teurer trotz Mietpreisbremse

Laut PWC ist Berlin für Immobilienanleger eine der interessantesten Städte in diesem Jahr. 2018 wurden bereits rund acht Milliarden Euro investiert. Gleichzeitig ist die Wohnungssituation für Studierende und Young Professionals aber sehr angespannt. Ebenso wie junge Familien tun sie sich schwer, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Das zeigen auch die aktuellen Zahlen des HousingAnywhere Rent Report: Die Mietpreise für einzelne Zimmer stiegen in einem Jahr um 7,32 Prozent auf durchschnittlich 547,09 Euro, bei Studio-Apartments um 4,64 Prozent auf 1.040,82 Euro. Für eine Einzimmerwohnung mussten Mieter und Mieterinnen im Durchschnitt 812,31 Euro aufwenden – 2,74 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der HousingAnywhere European Rent Index

Djordy Seelmann, CEO von HousingAnywhere, kommentiert: “In den Städten, die bei Austauschstudierenden und Young Professionals beliebt sind, übertrifft die Nachfrage nach Wohnraum derzeit das Angebot. Damit wird es insbesondere für diese beiden Gruppen immer schwerer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Es ist höchste Zeit, Angebot und Nachfrage in Einklang zu bringen, um diesen Bedarf zu decken und gleichzeitig sicherzustellen, dass Vermieter auch weiterhin gute Preise erzielen. Um beide Interessengruppen auf derartige Entwicklungen aufmerksam zu machen, veröffentlichen wir ab sofort quartalsweise unseren European Rent Report.”

Durch Immobilienentwickler initiierte Neubauprojekte können zwar einen Teil des Mangels begleichen, doch gerade in beliebten Metropolen wird er weiterhin bestehen bleiben. Wenn die Mietpreise weiterhin steigen, müssen die Städte für ein breiteres Angebot sorgen, um Preisblasen zu verhindern. Dies würde es Studierenden und Young Professionals unmöglich machen, im Ausland eine Wohnung zu finden, die etwa in angemessener Nähe zur Hochschule oder zum Stadtzentrum liegt.

“Es ist entscheidend, dass die Städte diese Marktentwicklungen langfristig betrachten und darauf reagieren”, so Seelmann. “Durch eine geeignete Immobilienentwicklung in zentralen Stadtteilen kann der steigenden Nachfrage nach Zimmern, Studios und Wohnungen begegnet werden. Nur so kann sich der Markt ausgleichen und wieder ausreichend bezahlbaren Wohnraum bieten.” (fm)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gothaer Gewerbe Protect erhält umfassendes Update

Die Gothaer feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum. Jetzt hat der Versicherer der Gothaer Gewerbe Protect (GGP) ein umfangreiches Update spendiert. So wurde in allen Sparten – von der Betriebshaftpflicht über die Inhalts-, bis hin zur Werkverkehrsversicherung – die Grunddeckung sowie Plus-Bausteine und Deckungserweiterungen ausgebaut und weiter an die Anforderungen von Kleinunternehmern und Mittelständlern angepasst.

mehr ...

Immobilien

Real I.S. kauft Renommier-Immobilie in Barcelona

Die Real I.S. AG hat die Einzelhandels- und Büroimmobilie „Las Ramblas 124“ im Zentrum Barcelonas an der Prachtstraße Las Ramblas für das Individualmandat einer deutschen Versicherung erworben. Der Flagship Store des FC Barcelona ist inklusive.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bringt japanischen ESG-Fonds

Neuberger Berman erweitert sein ESG-Fondsangebot um einen neuen Ucits-Fonds: Der Japan Equity Engagement Fund des unabhängigen US-amerikanischen Vermögensverwalters setzt sich zum Ziel, durch Investments in ausgewählte japanische Small- und Mid-Cap-Unternehmen Renditen zu erzielen. Der konstruktive Dialog und aktives Engagement bei den Portfoliounternehmen sind dabei für das Fondsmanagement maßgebliche Faktoren bei der Titelauswahl.

mehr ...

Berater

ZIA passt AIF-Basisinformation an neue Vertriebsvorschriften an

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat eine aktualisierte Fassung seiner „Basisinformationen über geschlossene Investmentvermögen“ herausgegeben. Anlass sind die neuen Vorschriften für den freien Vertrieb (34f) ab August.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep übernimmt weiteres Solarunternehmen in USA

Der Solar-Spezialist und Fondsanbieter Hep erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra und erhält damit umfassende Mitwirkungsrechte als Miteigentümer, in der Projektentwicklung, im Bau und im Betrieb von Solarparks in den USA.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...