Baufinanzierung: Weiterhin kein Grund für höhere Zinsen

Foto: Shutterstock

Die Bauzinsen haben sich, seit sie im März einen neuen historischen Tiefstand erreicht haben, kaum verändert. Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Geldhahn in der Corona-Krise noch einmal kräftig aufgedreht hat, fehlen aktuell neue Impulse von geldpolitischer Seite.

Die Bauzinsen haben sich, seit sie im März einen neuen historischen Tiefstand erreicht haben, kaum verändert. Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Geldhahn in der Corona-Krise noch einmal kräftig aufgedreht hat, fehlen aktuell neue Impulse von geldpolitischer Seite.

Für weitere Maßnahmen der Notenbank gibt es auch keinen Grund, befindet sich die Wirtschaft nach dem historischen Einbruch im zweiten Quartal doch auf einem starken und schnellen Erholungskurs. Die Inflation liegt zwar nach wie vor deutlich unterhalb des Zielwertes der EZB von zwei Prozent. Allerdings bewegen sich die Preisdaten sowie die von den Währungshütern genau beobachteten Inflationserwartungen seit einigen Monaten in die richtige Richtung.

Historisch günstige Finanzierungskonditionen

Dementsprechend erwarten wir bei den für die Bauzinsen wichtigen Kapitalmarktrenditen auf Jahressicht kaum Bewegung.

Investoren und Eigenheimerwerber können sich weiterhin über historisch günstige Finanzierungskonditionen freuen. 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.