24. Januar 2019, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analysen kommen wieder von G.U.B. Analyse

Die Cash.Medien AG hat ihr Tochterunternehmen umbenannt, das die bekannten G.U.B. Analysen zur Bewertung von Sachwert-Emissionen vornimmt. Der Chefanalyst übernimmt die Geschäftsführung. Ansonsten ändert sich nichts.

Loewer-003-Cash-Format-1 in G.U.B. Analysen kommen wieder von G.U.B. Analyse

Stefan Löwer übernimmt die Geschäftsführung der G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH.

Das vormalige Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut GmbH (DFI) heißt nun G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH. Hintergrund ist, dass die G.U.B. Analysen das bekannteste und wichtigste Produkt des Unternehmens sind und sich dies nun auch in dem Firmennamen wiederfindet.

G.U.B. Analyse ist Deutschlands ältestes Analysehaus für Sachwert-Emissionen – seit 1973. Im Jahr 2013 war die damalige G.U.B. Gesellschaft für Unternehmensanalyse und Beteiligungsmanagement mbH aus Effizienz-Gründen auf das DFI verschmolzen worden. Beides waren Unternehmen der Cash.Medien AG. G.U.B. Analyse wurde seitdem als Marke des DFI fortgeführt.

G.U.B.-Systematik ändert sich nicht

Heute beurteilt G.U.B. Analyse hauptsächlich alternative Investmentfonds (AIFs) und Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz sowie deren Anbieter. Die G.U.B.-Urteile werden unter anderem über Cash. und Cash.Online veröffentlicht und haben eine entsprechend hohe Verbreitung und Bekanntheit.

Die Geschäftsführung der G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH übernimmt der langjährige Chefanalyst Stefan Löwer. “An der Systematik und den Beurteilungskriterien der G.U.B. Analysen ändert sich durch die Umfirmierung nichts”, betont er.

Auch ist die G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH weiterhin zu 100 Prozent ein Unternehmen der Cash.Medien AG. “Unverändert bleibt auch meine Mitarbeit im Ressort ‚Sachwertanlagen’ der Redaktion von Cash. und Cash.Online”, so Löwer.

Foto: Florian Sonntag

1 Kommentar

  1. Wie schön waren doch die Zeiten als die GUB Analysen in der WELT veröffentlich wurden. Zu der Zeit waren unsere Kunden immer informiert und der Verkauf war viel einfacher.

    Kommentar von Thoms — 24. Januar 2019 @ 21:01

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...