Anzeige
15. November 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ampega bringt Mischfonds an den Markt

Die Ampega Investment AG, Hannover, legt einen flexiblen Mischfonds auf, der sich besonders für erfahrene Anleger mit einem Zeithorizont von mindestens drei Jahren eignet. Ein aktives Fondsmanagement beim Top Trend Ami (WKN A0EAFX) soll vor allem das Kurspotenzial steigender Aktienmärkte nutzen. Dabei lässt sich Ampega von der Multi-Invest Gesellschaft für institutionelles Advisoring mbH, Hünenberg (Schweiz), beraten, deren mathematisches Prognosemodell sich bereits bewährt hat.

Der Top Trend Ami ist ein weltweit orientierter Fonds, der jeweils bis zu 100 Prozent in Aktien, Bankguthaben und Investmentfonds investieren kann. Zu den Zielfonds können Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds gehören. Auch Derivate sind zur Absicherung, zur effizienten Portfoliosteuerung und zumErzielen von Zusatzerträgen zugelassen. Basiswährung des Fonds ist der Euro. Die anfallenden Erträge werden thesauriert.

Der neue flexible Mischfonds wendet bei der Fondsauswahl zwei Strategien an. Ein Teil des Portfolios wird als Basisinvestment in breit investierende Zielfonds mit überdurchschnittlichem Chance/Risiko-Verhältnis angelegt. Für den größeren Teil des Fonds wird ein mathematischer Ansatz herangezogen, um die Gewichtung von ausgewählten Ländern und Branchen zu bestimmen. Die Abbildung der aussichtsreichsten Länder und Branchen erfolgt über den Kauf der besten Investmentfonds der jeweiligen Sektoren. In bestimmten Marktphasen kann auch die Aktienquote deutlich gesenkt werden, um Marktrisiken zu begrenzen und die erzielte Wertentwicklung zu sichern.

Das angewandte Computersystem gibt jeweils ein Signal zum Umschichten des Portfolios, wenn es eine stabilisierte Auf- oder Abwärtsbewegung registriert. Dazu wird täglich die Kursentwicklung aller Einzelmärkte beobachtet und ins Verhältnis gesetzt zur relativen Veränderung der Schwankungsbreiten der Märkte im historischen Verlauf.

Der Ausgabeaufschlag beim Kauf von Fondsanteilen beträgt fünf Prozent. Die Verwaltungsvergütung beläuft sich auf ein Prozent. Zudem wird eine erfolgsabhängige Vergütung in Höhe von 15 Prozent des Ertragsanstieges fällig, der die Marke von acht Prozent Wertwachstum pro Jahr übersteigt. Die Mindestanlagesumme beträgt 500 Euro. Alternativ können Investoren auch 50 Euro pro Monat im Fonds anlegen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...