Axa IM will Framlington übernehmen

Axa Investment Managers (Axa IM) plant, die Framlington Group Limited von HSBC Holdings plc und Comerica Incorporated zu übernehmen. Dazu sei eine entsprechende Vereinbarung geschlossen worden. Die Durchführung der Transaktion hängt laut Axa IM von der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen ab, einschließlich der Genehmigung durch die FSA.

Nach dieser Vereinbarung erwirbt Axa IM alle Anteile an der Framlington Group Limited für einen Kaufpreis von 174 Millionen Pfund (252 Millionen Euro) über den konsolidierten Nettoinventarwert zum Zeitpunkt der Durchführung. Die Übernahme wird von der Axa-Gruppe intern finanziert.

Framlington ist ein Investmentmanager mit dem Fokus auf spezialisierte Aktienanlagen mit hohem Wertzuwachs. Das Unternehmen verfügt über eine bedeutende Marktposition im britischen Retail-Segment. 2004 entfielen 10,7 Prozent aller UK-Umsatzerlöse im Retail-Segment auf Framlington. Das verwaltete Volumen betrug Ende Juni 2005 4,5 Milliarden Pfund (6,5 Milliarden Euro).

Die Framlington Group wird unter dem neuen Namen Axa Framlington firmieren und wird als Aktienmanager Teil des Axa IM Multi-Spezialisten-Modells, neben Axa Private Equity, Axa Real Estate Investment Managers, Axa Rosenberg und AXA Multimanager. Framlington behält dabei ihren außerordentlich erfolgreichen Investmentansatz bei. Axa Framlington soll durch die Rekrutierung neuer Fondsmanager und die Konzipierung neuer Produkte weiterentwickelt werden. Axa IM wird das Fondsangebot von Framlington über seine europäischen und asiatischen Vertriebsplattform vertreiben und dabei gleichzeitig die Performanceziele der Produkte beibehalten.

Vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigung wird Robert Kyprianou Chief Executive Officer von Axa Framlington. Kyprianou übernimmt diese neue Aufgabe zusätzlich zu seiner bestehenden als Global Head of Securities Investment Management (SIM). Kyprianou wird vor Ort in London tätig sein und an Nicolas Moreau, Global Chief Executive der Axa IM Gruppe berichten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.