Anzeige
Anzeige
29. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa IM will Framlington übernehmen

Axa Investment Managers (Axa IM) plant, die Framlington Group Limited von HSBC Holdings plc und Comerica Incorporated zu übernehmen. Dazu sei eine entsprechende Vereinbarung geschlossen worden. Die Durchführung der Transaktion hängt laut Axa IM von der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen ab, einschließlich der Genehmigung durch die FSA.

Nach dieser Vereinbarung erwirbt Axa IM alle Anteile an der Framlington Group Limited für einen Kaufpreis von 174 Millionen Pfund (252 Millionen Euro) über den konsolidierten Nettoinventarwert zum Zeitpunkt der Durchführung. Die Übernahme wird von der Axa-Gruppe intern finanziert.

Framlington ist ein Investmentmanager mit dem Fokus auf spezialisierte Aktienanlagen mit hohem Wertzuwachs. Das Unternehmen verfügt über eine bedeutende Marktposition im britischen Retail-Segment. 2004 entfielen 10,7 Prozent aller UK-Umsatzerlöse im Retail-Segment auf Framlington. Das verwaltete Volumen betrug Ende Juni 2005 4,5 Milliarden Pfund (6,5 Milliarden Euro).

Die Framlington Group wird unter dem neuen Namen Axa Framlington firmieren und wird als Aktienmanager Teil des Axa IM Multi-Spezialisten-Modells, neben Axa Private Equity, Axa Real Estate Investment Managers, Axa Rosenberg und AXA Multimanager. Framlington behält dabei ihren außerordentlich erfolgreichen Investmentansatz bei. Axa Framlington soll durch die Rekrutierung neuer Fondsmanager und die Konzipierung neuer Produkte weiterentwickelt werden. Axa IM wird das Fondsangebot von Framlington über seine europäischen und asiatischen Vertriebsplattform vertreiben und dabei gleichzeitig die Performanceziele der Produkte beibehalten.

Vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigung wird Robert Kyprianou Chief Executive Officer von Axa Framlington. Kyprianou übernimmt diese neue Aufgabe zusätzlich zu seiner bestehenden als Global Head of Securities Investment Management (SIM). Kyprianou wird vor Ort in London tätig sein und an Nicolas Moreau, Global Chief Executive der Axa IM Gruppe berichten.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

mehr ...

Berater

Geldpolitisches Grübeln der EZB: Kommt die Zinswende?

Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich auf den ersten Blick stabilisiert. Steht der Einstieg in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...