BVI: Deutsche gehen auf Nummer sicher

Deutsche Anleger scheuen das Risiko und legen das Gros ihres Vermögens konservativ an. Zu diesem Schluss kommt die jüngste Erhebung des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Danach setzen Deutsche vor allem auf Renten- und offene Immobilienfonds. Diese beiden Gruppen machen 51 Prozent (offene Immobilienfonds 27 Prozent, Rentenfonds 24 Prozent) des hierzulande angelegten Fondsvermögens aus. Zum Vergleich: Weltweit beträgt der Anteil von Rentenfonds im Schnitt lediglich 20 Prozent. Offene Immobilienfonds existieren im weltweiten Vergleich nicht.

Aktienfonds stellen in Deutschland 32 Prozent des Fondsvermögens, international sind es 43 Prozent. Noch deutlicher wird die Diskrepanz bei Betrachtung einzelner Staaten: In Großbritannien und Japan macht diese Anlageklasse 74 beziehungsweise 71 Prozent aus.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.