Fidelity mit australischer Dependance

Die Fondsgesellschaft Fidelity Investments eröffnet jetzt auch in Australien eine eigene Vertriebsgesellschaft. Fidelity bietet dazu auch direkt auf den australischen Markt zugeschnittene Investmentfonds an: Einen von Fondsmanager Paul Taylor geleiteten australischen Aktienfonds sowie einen internationalen Aktienfonds, den fünf regionale Portfoliomanager verantworten. Unter diesen sind die Fidelity Anlagespezialisten Bruce Herring für den US-Markt und James Rutherford für den europäischen Markt zuständig.

?Die Erweiterung des Angebots in Australien ist ein weiterer Meilenstein auf dem weltweiten Expansionskurs von Fidelity. Das Land birgt enormes Potenzial und stellt für unser Unternehmen einen der wichtigsten Märkte für künftiges Wachstum dar?, erläutert Klaus-Jürgen Baum, Geschäftsführer von Fidelity International in Deutschland den Schritt.

Die Gesellschaft investierte erstmals 1973 von London aus in australische Aktien und ist seit 1986 auf dem australischen Markt aktiv. Im Jahr 2003 startete ein Team von Investmentexperten vor Ort in Sydney. Das Fondsmanagement-Unternehmen plant, seine Produktpalette von dort aus zu vergrößern und erwägt auch die Auflegung von Rentenfonds.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.