Sal. Oppenheim übernimmt BHF-Bank

Zum Jahreswechsel ist die BHF-Bank AG, Frankfurt, von der Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln, übernommen worden. Der wirtschaftliche Übergang erfolgte nach Eingang der endgültigen Genehmigungen durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und nach Zahlung des Kaufpreises in Höhe von 600 Millionen Euro an die ursprüngliche Mutter ING Group. Das neue Bankhaus soll sich als Beratungs-, Service- und Handelsbank auf die Bereiche Asset Management, Financial Services, Financial Markets sowie Corporate und Private Banking konzentrieren.

In welcher Weise der Kauf Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit der Fondstöchter beider Banken haben wird, wurde offen gelassen. Matthias Graf von Krockow, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Sal. Oppenheim erklärte lediglich: ?Wir sind uns sicher, dass durch die Nähe beider Unternehmenskulturen und das große Synergiepotenzial kaum Reibungsverluste in beiden Traditionshäusern auftreten werden.?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.