Desaster beim Absatz von Aktienfonds

Die jüngste Statistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management offenbart für den Absatz von Aktienfonds den schlechtesten Januar seit 2003. Im ersten Monat 2006 flossen netto lediglich 1,3 Millionen Euro in diese Produktgattung (1,33 Milliarden im Januar 2005). Lediglich im Januar 2003 war mit minus 596,5 Millionen Euro ein noch schwächeres Ergebnis erzielt worden. Erfolgreicher waren dabei selbst die 26 hierzulande angebotenen Hedgefonds, die immerhin Gelder in Höhe von 57,6 Millionen Euro netto verbuchen konnten. Und auch die offenen Immobilienfonds waren bei den Anlegern nicht gut gelitten, die aufgrund der Querelen in diesem Segment in der jüngsten Vergangenheit, Anteile im Wert von 4,18 Milliarden Euro zurückgaben.

Zu den Gewinnern im Januar zählten einmal mehr die Geldmarkt- und Rentenfonds mit Nettozuflüssen von 3,05 und 1,23 Milliarden Euro. Insgesamt verwaltet die Fondsbranche in Deutschland derzeit 473 Milliarden Euro, 91 Milliarden mehr als Ende Januar vergangenen Jahres.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.