Deutsche Börse baut Fondsgeschäft aus

Die Deutsche Börse hat den Handel mit Publikumsfonds an der Börse Frankfurt ausgebaut. In der letzten Woche sind rund 500 neue Fonds dazugekommen, die die Gesamtzahl der börslich gehandelten Fonds auf rund 3.100 steigen lassen. Kontinuierlich gestiegen ist auch das Handelsvolumen an der Börse Frankfurt: Gut fünf Monate nach Start des Segments hat Frankfurt den Marktanteil von rund 18 Prozent auf rund 26,5 Prozent erhöht und war auf Wochenbasis Umsatzspitzenreiter.

Deutlich zugenommen um rund 15 Prozent hat auch die Zahl der Transaktionen auf jetzt über 1.000 Transaktionen täglich. Die durchschnittliche Ordergröße beträgt in Frankfurt rund 9.000 Euro und zeigt, dass an der Börse Frankfurt überwiegend Privatanleger aktiv sind. Sie können ein breites Spektrum von Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.