Warburg übergibt Depots an FFB

Die Fondsgesellschaft Warburg Invest hat die Verwaltung ihrer 60.000 Investmentdepots auf die Frankfurter Fondsbank (FFB) übertragen. Die Depots haben ein Gesamtvolumen von 450 Millionen Euro. Nach dem Schritt kann Warburg Invest das Service- und Produktangebot nach eigenen Angaben ausdehnen.

Nach dem Deal verwaltet die Frankfurter Fondsbank insgesamt zwölf Milliarden Euro in 800.000 Depots. Warburg Invest betreut gemeinsam mit der Luxemburger Tochter M.M.Warburg-LuxInvest Kapitalanlagen von Institutionellen und Privatleuten in Höhe von insgesamt 8,5 Milliarden Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.