Anzeige
28. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

SEB bringt drei neue Aktienfonds

Mit dem SEB Nordic Fund sowie den zwei Osteuropa-Fonds SEB EasternEurope ex Russia Fund und SEB Eastern Europe Small Cap Fundbringt die SEB Asset Management drei Aktienfonds auf den deutschenMarkt. Die osteuropäische Produktpalette soll Anfang Mai durch einenauf Russland fokussierten Aktienfonds erweitert werden. Diese Fondsspiegeln die besondere Marktexpertise der SEB in ihrem nordeuropäischenHeimatmarkt sowie in Osteuropa wider.

Der SEB Nordic Fund (ISIN LU0030165871) investiert auf Basis vonfundamentalem Research mit aktivem Stockpicking breit gestreut inschwedische, dänische, finnische und norwegische Aktien unterschiedlichsterSektoren. Dabei wird eine Bottom-up Strategie verfolgt

Ein zwölfköpfiges lokales Team mit langjähriger Expertise zeichnet fürResearch und Management der SEB Osteuropa Fonds verantwortlich.Die Teammitglieder haben ihren Sitz in Polen, Estland und Litauen. Siebeherrschen unter anderem die russische Sprache, eine Notwendigkeit, da in diesenMärkten die Small Caps in der Regel nicht in Englisch publizieren.Zum Anlageuniversum des SEB Eastern Europe ex Russia (ISINLU0070133888) gehören die Länder Zentral- und Osteuropas sowie desBaltikums. Ein Investment in russischen Aktien wird ausdrücklich ausgeschlossen.Fondsmanager Alo Kullamaa, der auf elfjährige Erfahrungim mittel- und osteuropäischen Aktienmarkt zurückblickt, orientiert sichbei seiner Titelauswahl nicht an übergeordneten Branchen- und Länderquoten,sondern legt den Fokus auf die gezielte Einzeltitelauswahl mittlererund großer Unternehmen außerhalb Russlands.

Der SEB Eastern Europe Small Cap (ISIN LU0086828794) investiertin osteuropäische Aktien mit Fokus auf Unternehmen kleinerer und mittlererGröße. Zum Anlageuniversum gehören die Länder Zentral- undOsteuropas, des Baltikums sowie Russland und ausgewählte GUS-Staaten.

Um Anlegern ein klar definiertes und umfassendes Produktangebot fürosteuropäische Aktienmärkte zu bieten, wurden im Januar 2007 dieFonds in ihrer Anlagestrategie neu ausgerichtet. Der ehemalige SEBEastern Europe Fund wurde auf einen ex-Russia Fonds und der frühereSEB Baltic Fund in den SEB Eastern Europe Small Cap, ein auf osteuropäischeSmall Caps orientierter Fonds, umgestellt und nach Deutschlandgeholt.

Ab Mai 2007 soll ein auf russische Werte fokussierter Aktienfonds diebereits in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Osteuropa-Fondsergänzen. Verantwortlicher Fondsmanager des am 1. Dezember 2006 inLuxemburg aufgelegten Russlandfonds ist Sulev Raik, der über zwölfJahre Erfahrung im mittel- und osteuropäischen Aktienmarkt verfügt.Bottom-up Stockpicking

Bei allen drei osteuropäischen Fonds verfolgt das Management einenaktiven Stockpicking-Ansatz, bei dem Sektorspezialisten gezielt die aussichtsreichstenAktienwerte innerhalb einzelner Sektoren identifizieren.Für den Nordic Fund beträgt die Verwaltungsvergütung 1,3 Prozent, für die beiden Osteuropa-Portfolios beträgt die jährliche Managementgebühr jeweils 1,75 Prozent.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...