ABN-Amro-Derivate künftig mit RBS-Logo

Der Vertrieb strukturierter Produkte, die bislang noch unter dem ABN-Amro-Logo angeboten wurden, läuft künftig unter der Marke der britischen Großbank Royal Bank of Scotland (RBS). Auch der Print- und Online-Bereich werde im Rahmen der Rebranding-Kampagne umgestaltet, teilt RBS mit. Die durch die ABN Amro innerhalb des Derivategeschäfts eingegangenen Verpflichtungen blieben von den Maßnahmen unberührt, so die Mitteilung weiter.

Die niederländische Großbank ABN Amro wurde im Rahmen der größten Bankenübernahme aller Zeiten im Oktober 2007 von den Instituten Santander, Fortis und RBS mehrheitlich übernommen und unter dem Konsortium aufgeteilt. Der Derivatebereich ging an die RBS, die Einbindung in die Markenstrategie der Schotten ist somit ein logischer Schritt. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.