16. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berater erwarten blühendes Aktienfonds-Geschäft

Über zwei Drittel der Vermittler glauben, dass sowohl Publikums- als auch Aktienfonds in den kommenden sechs Monaten steigende Absätze verbuchen werden. Dieses Ergebnis liefert der aktuelle Advisor´s Monitor, eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Fondsgesellschaft Robeco, Frankfurt, die monatlich unter 350 Anlageberatern durchgeführt wird.

Das Resultat der jüngsten Umfrage könnte ein Indikator für eine Trendwende sein: Die Absatzerwartungen für Publikumsfonds waren in den vergangenen Monaten überwiegend negativ. Erst seit Mai nimmt die positive Stimmung innerhalb der Branche wieder zu. Mittlerweile bewertet über die Hälfte der Befragten auch die aktuelle Absatzlage bei Publikumsfonds wieder als positiv.

Bezogen auf Aktienfonds gehen die Einschätzungen der aktuellen Marktlage und die Erwartungen auseinander. Während lediglich 26 Prozent der Teilnehmer ? immerhin acht Prozent mehr als noch im April ? die derzeitige Nachfragesituation als gut einstufen, hat die erwartete Absatzentwicklung für die kommenden sechs Monate den höchsten Wert seit April 2006 erreicht.

Grund für den Optimismus könnten Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Finanzkrise sein. ?Viele rechnen damit, dass das Schlimmste überstanden ist und scheinen bereit für neue Investitionen. Das spiegelt sich insbesondere an den Absatzerwartungen wider?, sagt Ingo Ahrens, Geschäftsführer von Robeco Deutschland, der allerdings auch zu bedenken gibt: ?Nach wie vor bleiben die Börsen weltweit volatil und auch die mittel- und langfristige Entwicklung des Ölpreises wird darüber entscheiden, ob sich die positiven Absatzerwartungen von Publikumsfonds bestätigen.? (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

Isaria versilbert Büro-Projektentwicklung in München

Die Isaria Wohnbau AG hat die Büroimmobilie „H.TRIUM Office“ in München an BNP Paribas REIM veräußert. Das Gebäude umfasst eine Bruttogeschossfläche von rund 4.300 Quadratmetern. Der Preis bleibt geheim. 

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...