Anzeige
6. Februar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dachfonds-Volumina deutlich gestiegen

Immer mehr Anlagegelder fließen in Dachfonds, das bestätigt eine aktuelle Studie von Fidelity Investments.

Die Untersuchung bezieht sich auf die erste Jahreshälfte 2007 und zeigt, dass das Volumen offener Dachfonds in diesem Zeitraum um sieben Prozent zugenommen hat, der Marktanteil dieser Kategorie stieg damit auf 57,9 Prozent.
Es profitierten vor allem jene Fondsmanager, die in Zielfonds außerhalb der eigenen Produktpalette anlegten. Dagegen brachten es geschlossene Dachfonds, die vornehmlich in Produkte aus eigenem Hause investierten, lediglich auf einen Zuwachs von 1,4 Prozent.Defensive Mischfonds sind nach Angaben von Fidelity mit knapp einem Drittel des Gesamtvolumens die wichtigste offene Dachfondskategorie, vor international investierenden Aktienfonds, die nur einen unwesentlich geringeren Anteil haben.

Die drei größten Dachfondsanbieter blieben, verglichen mit der Vorgängerstudie von Fidelity I/2007, unverändert: Deka ist weiterhin mit einem Marktanteil von 39,8 Prozent führend, auf den Plätzen folgen DWS und Union Investment. Allerdings verzeichnete das Spitzentrio leichte Verluste. Die besten Zuwachsraten hatten DJE Investment, mit einem Anstieg beim Marktanteil von 2,0 auf 3,6 Prozent und die Sauren Fonds Service, mit einem Sprung von 2,1 auf 2,5 Prozent.

Laut der Fidelity-Studie gibt es wesentliche Unterschiede bei den Zielfonds offener und geschlossener Dachfonds: Während letztere zu 13,4 Prozent in Assets der Kategorie ?Anleihen Europa? investieren, befinden sich unter den Top-Anlagezielen offener Dachfonds ausschließlich Zielfonds, die in Aktien anlegen. Die größte Zielfondskategorie in diesem Bereich ist mit einem Anteil zehn Prozent ?Aktien Europa Standardwerte Value?.

Die Zielfondsanbieter im Ranking nach Volumen sind unverändert geblieben: Deka, JPMorgan, Union Investment und DWS konnten ihre Positionen behaupten. Der Aufsteiger in diesem Segment ist Pioneer, das Unternehmen konnte sein verwaltetes Volumen nahezu verdoppeln und kletterte im Ranking von Rang 16 auf Rang elf. Auch SEB konnte sich mit einem Sprung von Rang acht auf sechs deutlich verbessern. Barclays Global Investors rutschte von Rang fünf auf Rang acht ab und zählt neben Franklin Templeton, die ebenfalls um drei Plätze auf Rang zwölf fielen, zu den Absteigern. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...