Anzeige
Anzeige
6. Februar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dachfonds-Volumina deutlich gestiegen

Immer mehr Anlagegelder fließen in Dachfonds, das bestätigt eine aktuelle Studie von Fidelity Investments.

Die Untersuchung bezieht sich auf die erste Jahreshälfte 2007 und zeigt, dass das Volumen offener Dachfonds in diesem Zeitraum um sieben Prozent zugenommen hat, der Marktanteil dieser Kategorie stieg damit auf 57,9 Prozent.
Es profitierten vor allem jene Fondsmanager, die in Zielfonds außerhalb der eigenen Produktpalette anlegten. Dagegen brachten es geschlossene Dachfonds, die vornehmlich in Produkte aus eigenem Hause investierten, lediglich auf einen Zuwachs von 1,4 Prozent.Defensive Mischfonds sind nach Angaben von Fidelity mit knapp einem Drittel des Gesamtvolumens die wichtigste offene Dachfondskategorie, vor international investierenden Aktienfonds, die nur einen unwesentlich geringeren Anteil haben.

Die drei größten Dachfondsanbieter blieben, verglichen mit der Vorgängerstudie von Fidelity I/2007, unverändert: Deka ist weiterhin mit einem Marktanteil von 39,8 Prozent führend, auf den Plätzen folgen DWS und Union Investment. Allerdings verzeichnete das Spitzentrio leichte Verluste. Die besten Zuwachsraten hatten DJE Investment, mit einem Anstieg beim Marktanteil von 2,0 auf 3,6 Prozent und die Sauren Fonds Service, mit einem Sprung von 2,1 auf 2,5 Prozent.

Laut der Fidelity-Studie gibt es wesentliche Unterschiede bei den Zielfonds offener und geschlossener Dachfonds: Während letztere zu 13,4 Prozent in Assets der Kategorie ?Anleihen Europa? investieren, befinden sich unter den Top-Anlagezielen offener Dachfonds ausschließlich Zielfonds, die in Aktien anlegen. Die größte Zielfondskategorie in diesem Bereich ist mit einem Anteil zehn Prozent ?Aktien Europa Standardwerte Value?.

Die Zielfondsanbieter im Ranking nach Volumen sind unverändert geblieben: Deka, JPMorgan, Union Investment und DWS konnten ihre Positionen behaupten. Der Aufsteiger in diesem Segment ist Pioneer, das Unternehmen konnte sein verwaltetes Volumen nahezu verdoppeln und kletterte im Ranking von Rang 16 auf Rang elf. Auch SEB konnte sich mit einem Sprung von Rang acht auf sechs deutlich verbessern. Barclays Global Investors rutschte von Rang fünf auf Rang acht ab und zählt neben Franklin Templeton, die ebenfalls um drei Plätze auf Rang zwölf fielen, zu den Absteigern. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...