Anzeige
25. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Noch mehr Hedgefonds-Methoden für Privatanleger

Die Frankfurter Fondsgesellschaft Universal Investment legt gemeinsam mit der Alternative-Investment-Boutique Twelve GmbH aus Linz den Twelve Smart Value Fund (DE000A0Q5R19) auf. Das Absolute-Return-Produkt serviert Hedgefonds-Strategien im Publikumsfonds. Ein konzentriertes Aktienportfolio soll mit Short-Positionen ergänzt und mit liquiden sowie börsentäglich gehandelten Derivaten abgesichert werden.

Als Fondsberater fungiert ein Team um Markus Schuller und Andreas Edtbauer, das unter dem Haftungsdach der BN & Partner Schweiz AG operiert und eine Rendite von zehn Prozent per annum als Ziel ausgibt.

Die Asset-Allokation erfolgt mit Hilfe eines in vier Phasen unterteilten Systems, das mikro- und makroökonomische Analysen kombinieren soll. Zunächst wird dabei ein Aktienuniversum von mehr als 12.000 Einzeltiteln und rund 60 Indizes gefiltert. Als nächstes wird die Gewichtung anhand diverser Zyklentheorien vogenommen und das Portfolio auf 20 bis 40 Werte eingedampft. In Phase drei werden derivative Vehikel auf Einzeltitel, Indizes und Währungen gesucht, um der Fonds-Performance über den Marktdurchschnitt, ins sogenannte Alpha, zu verhelfen. Im letzten Schritt wählt Edtbauer die nötigen Instrumente, um das Fondsvermögen zu hedgen, also gegen größere Einbrüche in der Wertentwicklung abzusichern.

Um den Ansatz laufend weiter zu entwickeln, arbeiten die Österreicher mit der International University of Monaco (IUM) zusammen, die auf alternative Investments spezialisiert ist. So soll ein kontinuierlicher Qualitätscheck der verwendeten Finanzmarkttheorien und -strategien gewährleistet werden.

Anleger zahlen bis zu fünf Prozent Ausgabeaufschlag und eine Performance Fee von effektiven 20 Prozent der Gesamtperformance bei Überschreiten des Renditeziels von jährlich zehn Prozent. Die Gesamtkostenbelastung liegt laut den Anbietern bei derzeit 2,45 Prozent pro Jahr, die Mindestbeteiligung bei 500 Euro. Über die Online-Vertriebsplattform Ebase können ab monatlich 50 Euro Sparpläne abgeschlossen werden. Der Startschuss für den Vertrieb erfolgt am 15. September. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...