Anzeige
Anzeige
19. Februar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

S&P lanciert Scharia-konforme Indizes

Die New Yorker Analyse- und Ratingagentur Standard & Poor´s (S&P) hat in Kooperation mit dem Unternehmen India Index Services & Products Limited zwei neue Scharia-konforme Indizes für den indischen Finanzmarkt entwickelt.
Die neuen Indizes S&P CNX 500 Shariah und S&P CNX Nifty Shariah leiten sich aus dem S&P CNX 500 beziehungsweise dem S&P CNX Nifty Indices-Index ab. Diese zugrunde liegenden Referenzindizes bilden gemeinsam über 90 Prozent der Unternehmen an den indischen Finanzmärkten und über 80 Prozent der an der nationalen Börse gehandelten Titel ab, sie gelten als wichtigste Indikatoren für den indischen Kapitalmarkt.

Die Scharia-gerechten Indizes bieten Investoren ein Portfolio, was an diesen Indizes ausgerichtet ist, aber nach Kriterien ausgewählt wird, die den islamischen Gesetzen entsprechen. Beide Indizes bilden jeweils etwa 60 Prozent der im Referenzindex gelisteten Titel ab. Im S&P CNX 500 Shariah sind derzeit 263 Unternehmen geführt, im S&P Nifty Shariah 40. Die Auswahl der notierten Titel wird durch das auf den islamischen Investmentmarkt spezialisierte Kuwaiter Beratungsunternehmen Ratings Intelligence vorgenommen. Unternehmen aus Bereichen wie Werbung und Medien – ausgenommen Zeitungen – sowie Alkohol, Wetten, Schweinefleisch, Pornografie, Tabak und dem Handel von Silber und Gold werden aus den Referenzindizes aussortiert und gelangen nicht in die Scharia-konformen Alternativ-Indizes. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitalisierung in der PKV: Ohne Kundenvertrauen geht nichts

Die Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen, transparenter und effizienter zu arbeiten und einen besseren Zugang zum Kunden zu erhalten – die PKV kämpft momentan allerdings noch gegen allgemeines Misstrauen und ungeklärte Datenschutzregelungen.

mehr ...

Immobilien

GdW: Abwärtstrend bei Baugenehmigungen ist bedenklich

Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent gesunken. Von einem anhaltenden Aufschwung könne keine Rede mehr sein, mahnt der Wohnungsverband GdW.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

BVK-Vizepräsident im Amt bestätigt

Der Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Gerald Archangeli (48) ist auf der Jahreshauptversammlung des Verbands am 18. Mai 2017 in Bonn für eine weitere vierjährige Amtszeit einstimmig wiedergewählt worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...