Anzeige
Anzeige
14. September 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock senkt Fondsgebühren und startet Handelsplattform

Der US-Vermögensverwalter Blackrock hat bekanntgegeben, die Managementgebühr einiger Fonds zu senken. Die Nachrichtenagentur “Reuters” meldet zudem, dass das Unternehmen eine eigene weltweite Handelsplattform entwickelt.

Ab 9. Oktober reduziert das nach eigenen Angaben 1,373 Billionen Kundengelder verwaltende Investmenthaus die Managementgebühren für die Aktienfonds “BGF Emerging Europe Fund”, “BGF European Opportunities Fund”, “BGF Japan Small & Mid Cap Opportunities Fund” sowie die dreiBranchenfonds “BGF World Financials Fund”, “BGF World Healthscience Fund” und “BGF WorldTechnology Fund” um jeweils 25 Basispunkte.

Unterdessen berichtet Reuters unter Bezug auf ein Memo, das der Agentur vorliegt, dass Blackrock ein eigenes Handelssystem einrichtet. Auf diesem Weg soll es Kunden ermöglicht werden, Wertpapiergeschäfte untereinander zu tätigen und so Geld sparen. Vermögensverwalter nehmen sonst die Dienste von Wall-Street-Brokern wie beispielsweise Goldman Sachs in Anspruch. Allerdings rege sich in einigen Konzernen Unmut über die anfallenden Gebühren, so der Bericht weiter.

Blackrock machte zuletzt Schlagzeilen durch die Übernahme der Vermögensverwaltungssparte BGI der britischen Großbank Barclays, zu der unter anderem auch die Marke Ishares, der Weltmarktführer im Segment börsengehandelter Indexfonds (ETFs) gehört (cash-online berichtete hier). Nach Abschluss der 13,5 Milliarden US-Dollar schweren Transaktion wird Blackrock zum größten Asset Manager der Welt avancieren. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...