DAB Bank AG verkauft Fondsservice

Die Münchener DAB Bank veräußert das Geschäftsfeld Fondsservicebank. Käufer ist die Fondsdepot Bank mit Sitz in Hof. Der Kaufpreis liegt bei 21,4 Millionen Euro.

Die Zustimmung der Kartellbehörde steht noch aus. Zum zweiten Quartal 2010 soll die Transaktion vollständig umgesetzt sein, so die DAB Bank.

Durch den Verkauf wollen die Münchener ihr Unternehmen verschlanken und den Profit um mehr als eine Million Euro jährlich steigern. Zudem werde ein positiver Einmaleffekt in Höhe von circa vier Millionen Euro erwartet. Die Fondsservicebank betreute Stand Ende März 458.201 Depots mit einem verwalteten Kundenvermögen von rund 3,5 Milliarden Euro. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.