7. Dezember 2009, 15:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interesse an Öko-Investments deutlich gestiegen

Grüne Investments werden immer wichtiger. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger interessiert sich für ökologische Geldanlagen. Über ein Viertel der Privatanleger ist bereits investiert.

Nachhaltigdingsbumms-127x150 in Interesse an Öko-Investments deutlich gestiegenZu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die TNS Infratest im Auftrag der DZ Bank im Vorfeld der Kopenhagener Weltklimakonferenz durchgeführt hat.

Damit haben ökologische Geldanlagen in den vergangenen eineinhalb Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Gegenüber Mai 2008 stieg der Anteil der Befragten, für die Geldanlagen nach ökologischen Kriterien in Frage kommen, von 48 auf 55 Prozent. Lediglich 17 Prozent der 1.026 Teilnehmer können sich Engagements in Öko-Investments nicht vorstellen.

„Das zunehmende Interesse an Geldanlagen nach ökologischen Kriterien ist kein Modetrend, sondern eine nachhaltige Entwicklung. Und sie wird sich vor dem Hintergrund der Diskussion um den Klimawandel fortsetzen“ erklärt Matthias Kinttof, Abteilungsleiter und Produktentwickler im Privatkundengeschäft der DZ Bank.

Mangel an Informationen und Angebot

Dass rund die Hälfte der Anleger mit Interesse an ökologische Geldanlagen noch nicht in diesem Bereich investiert ist, liegt der Studie zufolge vor allem am Mangel an Informationen und am Angebot.

So erklärten 80 Prozent derjenigen, die sich für ein Öko-Investment interessierten aber noch keines besitzen, ihre Bank habe ihnen bislang noch kein ökologisches Anlageprodukt angeboten. Drei Viertel fühlen sich darüber hinaus generell zu wenig über diese Anlagemöglichkeiten informiert, und für knapp zwei Drittel sind sie zu intransparent.

Rund die Hälfte bemängelt, die Produkte seien zu kompliziert. Ebenso viele verweisen darauf, dass das Angebot an ökologischen Anlageprodukten noch nicht ausreichend sei. 45 Prozent stört das Chancen-Risiko-Profil der Produkte. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Hagen Fisbeck und Cash.-Magazin, topsy_top20k erwähnt. topsy_top20k sagte: Interesse an Öko-Investments deutlich gestiegen http://bit.ly/6C0qGQ […]

    Pingback von Tweets die Interesse an Öko-Investments deutlich gestiegen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 7. Dezember 2009 @ 19:56

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...