Teuerungsrate erreicht erstmals seit 1987 die Nulllinie

Inflation oder Deflation – ein Thema, an dem sich die ökonomischen Geister scheiden – zumindest was das mittel- bis langfristige Zeitfenster angeht. Im Hier-und-Jetzt sorgte das Statistische Bundesamt (Destatis) heute für Klarheit: Sinkende Energie- und Lebensmittelpreise haben die Teuerungsrate im Mai erstmals seit 22 Jahren auf null gedrückt.

Die Kosten für die Lebenshaltung sind genauso hoch gewesen wie im Vorjahresmonat, bestätigten die Statistiker. Zuletzt hatte die Inflationsrate im Mai 1987 bei 0,0 Prozent gelegen. Im Vergleich zum Vormonat fielen die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent.

Allerdings verweist Destatis auf das hohe Preisniveau aus der entsprechenden Vorjahresperiode. Dieser Basiseffekt verzerrt das Bild. Zudem schlagen nur bestimmte Produkte im Warenkorb aus. Ohne Berücksichtigung von Nahrungsmitteln und Energie – die etwa 20 Prozent der Ausgaben privater Haushalte ausmachen – hätte die Teuerungsrate bei 1,4 Prozent gelegen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.