Anzeige
Anzeige
14. Dezember 2009, 18:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Renditehunger kommt langsam wieder

Die deutschen Anleger bleiben trotz Aufschwung am Aktienmarkt weiter risikoscheu. Zwar erwartet fast die Hälfte in den kommenden sechs Monaten einen steigenden deutschen Aktienindex und nur 14 Prozent gehen von rückläufigen Notierungen aus. Aber drei Viertel aller Befragten wollen derzeit keine Risiken bei der Geldanlage eingehen.

Risikohunger-127x150 in Umfrage: Renditehunger kommt langsam wiederDas ist das Ergebnis des Anlegerindikators, den Infratest im Auftrag der DZ Bank vierteljährlich erhebt. Dazu wurden 1.026 Personen telefonisch befragt.

Trotz Sicherheitsdenken kommt der Renditehunger

Trotzdem hat unterdessen die Rendite bei der Geldanlage wieder an Bedeutung gewonnen. Während es im April dieses Jahres nur für 66 Prozent der Anleger ein wichtiges Kriterium war, ist die Zahl derer die auf Rendite setzen, inzwischen auf 73 Prozent geklettert. Zugelegt haben auch die Faktoren Einfachheit und Verständlichkeit der Produkte. 83 Prozent der Befragten finden das wichtig. Auf den vorderen Plätzen der Auswahlkriterien rangieren indes weiterhin Sicherheit und Vertrauen (87 Prozent).

Ein weiteres Ergebnis: Zwei Drittel zeigen sich beim Thema Finanzkrise pessimistisch und sagen, dass man sich noch mittendrin befände. Jeder Zehnte sieht sich sogar erst am Anfang der Krise. Nur 25 Prozent der Anleger gehen von einem baldigen Ende aus.

Anleger bevorzugen Garantiezertifikate vor Aktien

Bei den Anlageprodukten ist die Präferenz in Aktien zu investieren, weiter gesunken. Noch im August erklärten 21 Prozent der Befragten, dass Aktien für sie in Frage kämen, jetzt liegt der Wert bei 18 Prozent. Auch Tages- oder Festgeldangebote verlieren in der Gunst der Anleger.

In Zertifikaten investieren die Anleger zwar weiterhin, doch ist der Trend hin zur Sicherheit nicht zu übersehen. 60 Prozent, die über ein Investment in Zertifikate nachdenken, würden ein Engagement in Garantiezertifikate in Erwägung ziehen. Das sind 14 Prozentpunkte mehr als noch im August. Für die mit einer Teil-Kapitalgarantie ausgestatteten Bonuszertifikate interessieren sich 42 Prozent, ein Plus von sieben Prozentpunkten. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von finanzen, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Umfrage: Renditehunger kommt langsam wieder http://bit.ly/6jmfCz […]

    Pingback von Tweets die Umfrage: Renditehunger kommt langsam wieder - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 14. Dezember 2009 @ 19:48

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat von der neuen Bundesregierung rasch eine Reform des sogenannten Pflege-TÜVs angemahnt. “Der neue Pflege-TÜV sollte 2018 an den Start gehen. Fest steht aber heute schon, dass er nicht termingerecht kommen wird”, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...