Anzeige
Anzeige
6. April 2010, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aus Maintrust wird Nomura Asset Management Deutschland

Die der Nomura-Gruppe angehörende deutsche Kapitalanlagegesellschaft Maintrust heißt ab sofort Nomura Asset Management Deutschland KAG mbH (NAM Deutschland). Der neue Name soll verdeutlichen, dass Nomura sich stärker auf dem deutschen Markt engagieren will.

Brand-Tor-127x150 in Aus Maintrust wird Nomura Asset Management DeutschlandNAM Deutschland will seinen Kunden künftig eine mit internationalen Produkten der Nomura-Asset-Management-Gruppe erweiterte Fondspalette anbieten.  Zudem wird sich die Variantenvielfalt der bestehenden Produkte vergrößern.

Die bestehenden Maintrust-Fonds werden in Kürze umbenannt. Maintrust war seit 1988 als Kapitalanlagegesellschaft der Nomura-Gruppe mit den Geschäftsbereichen Fondsmanagement, Beratung und Fondsadministration in Deutschland vertreten.

„Für uns bedeutet der gemeinsame Name einen Meilenstein. Wir können die Ressourcen der internationalen Nomura Asset Management-Gruppe nun noch besser nutzen“, sagt Andreas Körner, Geschäftsführer von NAM Deutschland. „Großes Potenzial sehen wir insbesondere bei Cross-Selling-Aktivitäten und bei der Erschließung neuer Vertriebskanäle auch für unsere bestehenden Produkte.“

Nomura Asset Management hat seinen Hauptsitz in Tokio und ist seit 25 Jahren in Europa tätig. (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Aus Maintrust wird Nomura Asset Management Deutschland: Die der Nomura-Gruppe angehörende deutsch… http://bit.ly/9uGUFH … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Aus Maintrust wird Nomura Asset Management Deutschland - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 6. April 2010 @ 12:39

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Fondspolicen: “Die Spanne ist beträchtlich”

Das Geschäft mit Fondspolicen bietet viel Potenzial – für Kunden und Versicherer. Dieses wird von deutschen Anbietern häufig aber verschenkt, wie eine Studie von f-fex zeigt. Cash. sprach mit CEO Dr. Tobias Schmidt.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: IVD warnt vor Aufhebung der Umlagefähigkeit

Verschiedenen Medienberichten zufolge denken die SPD-Fraktionsvorsitzenden aus Bund und Ländern über eine Streichung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer nach. Vor diesem Vorhaben warnt der Immobilienverband IVD ausdrücklich.

mehr ...

Investmentfonds

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

mehr ...

Berater

Banken: “Rahmenbedingungen werden sicher nicht leichter”

Sinkende Erträge und hohe Kosten: Der Druck auf die deutsche Bankenlandschaft dürfte nach Ansicht der Unternehmensberatung Bain auch im kommenden Jahr nicht abnehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...