27. April 2010, 17:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deka schickt Renten-Laufzeitfonds ins Rennen

Die Frankfurter Dekabank hat den Laufzeitfonds Deka-Rent Spezial Plus 2 (DE000DK2CCX2) aufgelegt. Ins Portfolio kommen Unternehmensanleihen von 25 marktetablierten Emittenten verschiedener Branchen. Die Deka verspricht jährliche Erträge von mindestens 2,25 Prozent.

Startsprint-127x150 in Deka schickt Renten-Laufzeitfonds ins RennenDie Laufzeit des Rentenfonds beträgt sieben Jahre und endet am 31. März 2017. Am Ende des ersten Geschäftsjahres ist eine Ausschüttung beziehungsweise Thesaurierung in Höhe von drei Prozent geplant (bezogen auf den ersten Anteilswert in Höhe von 100 Euro). Zum Ende eines jeden Geschäftsjahres wird der Zwölf-Monats-Euribor-Satz festgestellt, der dann am Ende des Folgejahres ausgeschüttet oder wieder angelegt wird. Pro Jahr soll jedoch ein Mindestertrag von 2,25 Prozent erreicht werden, so der Asset Manager der Sparkassengruppe.

Der Ausgabeaufschlag beträgt 1,75 Prozent, die Verwaltungsvergütung 0,35 Prozent pro Jahr und die Kostenpauschale 0,12 Prozent. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Deka schickt Renten-Laufzeitfonds ins Rennen http://bit.ly/d9lS8J […]

    Pingback von Tweets die Deka schickt Renten-Laufzeitfonds ins Rennen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 27. April 2010 @ 21:45

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mehrheit der Unternehmen will Homeoffice dauerhaft ausweiten

Knapp über die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen in Deutschland wollen Homeoffice dauerhaft stärker etablieren. Dies zeigt eine Studie des ifo Instituts, die im aktuellen ifo Schnelldienst erscheint. Die Studie basiert unter anderem auf Auswertungen von Daten aus aktuellen ifo-Unternehmensbefragungen und einer Mitgliederbefragung des Netzwerks LinkedIn.

mehr ...

Immobilien

Neues Gerichtsurteil: Steuern sparen mit einem Mehrfamilienhaus

Ein neues Gerichtsurteil bestätigt die aktuelle Rechtsprechung: Bauherren eines Mehrfamilienhaus können eine Wohnung vermieten und von Steuervorteilen profitieren. Das berichten die Experten von Town & Country Haus.

mehr ...

Investmentfonds

Vermögende Anleger rechnen mit dauerhaften Veränderungen nach Covid-19

Infolge der COVID-19 Pandemie rechnen unter vermögenden Anlegern rund 75 Prozent mit tiefgreifenden Veränderungen in ihrem Leben. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Investor Watch des weltweit führenden Vermögensverwalters UBS.

mehr ...

Berater

Datenschutz und Brexit: Was müssen Unternehmen beachten?

Durch ein Abkommen über den Austritt Großbritanniens vom 31. Januar 2020 konnte der “kalte Brexit” zunächst abgewendet werden. Die Parteien einigten sich auf eine Übergangsphase, innerhalb derer man sich über die weiteren Details des Austritts verständigt. Dieser Beitrag greift einen rechtlichen Teilaspekt aus dem Gesamtkonglomerat verschiedener Themenfelder heraus – das Datenschutzrecht. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jonas Puchelt

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap bringt weiteren Immobilien-Dachfonds

Der Asset Manager Wealthcap erweitert sein Angebot mit dem neuen „Wealthcap Fondsportfolio Immobilien International I“. Es handelt sich um einen Publikums-AIF, mit mindestens 50.000 Euro ist die Einstiegshürde aber recht hoch und der Fonds richtet sich speziell an vermögende Privatanleger.

mehr ...

Recht

Bauträgergeschäfte von Mehrwertsteuersenkung nicht betroffen

Wer ein neues Eigenheim oder eine Eigentumswohnung von einem Bauträger erwirbt, profitiert nicht von der aktuellen Mehrwertsteuersenkung.

mehr ...