28. Juli 2010, 11:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hedgefonds-Legende Kaufman: „Auf das Risiko kommt es an“

Der US-Hedgefondsmanager und Raketenforscher Perry J. Kaufman hat mit dem Hamburger Vermögensverwalter Ariad Asset Management den Fonds “Ariad Global Futures UI” entwickelt. Im Cash.-Interview erklärt er, was Anleger erwarten können.

Perry-j -kaufman in Hedgefonds-Legende Kaufman: „Auf das Risiko kommt es an“

Perry J. Kaufman beim Cash.-Interview

Cash.: Was zeichnet Ihren Ariad-Fonds aus?

Kaufman: Wir handeln in einem deutschen Investmentfonds im Rahmen eines „Sons­tigen Sondervermögens“ mit Terminkontrakten. Dabei setzen wir festen Regeln folgend auf börsennotierte Futures an den weltweit wichtigsten Aktien-, Renten-, Währungs- und Rohstoffmärkten. Unser Angebot ist auch deswegen etwas Besonderes, weil die Fondsklasse Managed Futures, insbesondere nach den europäischen Ucits-Regeln konzipiert, noch überschaubar ausfällt. Der Fonds ist darauf ausgerichtet, die Chancen dieser Assets zu nutzen, ohne das Risiko zu vernachlässigen.

Cash.: Wie genau sehen die Chancen aus?

Kaufman: Grob gesprochen performen Managed-Futures-Strategien dann besonders gut, wenn die Aktienmärkte wie zuletzt 2008 in den Sturzflug übergehen. Einige Portfolios dieser Couleur haben zu der Zeit 50 Prozent Plus und mehr erwirtschaftet. Wir streben im Schnitt eine jährliche Rendite von zwölf bis fünfzehn Prozent bei einer Volatilität von etwa zehn bis zwölf Prozent an. Der Investment-Ansatz beruht auf einem Modell aus meiner Investment-Erfahrung von mehr als drei Jahrzehnten.

Cash.: Von diesen Renditezielen sind Sie mit minus vier Prozent seit Auflage aber noch weit entfernt. Was ging bislang schief?

Kaufman: Wir sind im Sommer 2009 zu einem ungünstigen Zeitpunkt gestartet. In dem Jahr gab es leider kaum langfristige Trends. Und diese sind trotz aller Diversifikation immer noch die Basis unseres Modells und notwendig, um Performance zu realisieren. Solche Durststrecken müssen wir durchstehen. Dennoch haben wir die Reaktionsgeschwindigkeit unseres Modells leicht angepasst, um nicht zu sehr unter einer diffusen Marktentwicklung zu leiden. Das hat sich in den ersten fünf Monaten 2010 zusammen mit den wieder- kehrenden starken Trends bestens bewährt.

Cash.: Welche sehen Sie zurzeit?

Kaufman: Ein starker Trend im Währungsbereich ist zweifelsohne das Revival des US-Dollars. Seine Stärke gegenüber dem Euro nimmt zu. Auch die Zinsen werden weiter niedrig gehalten, solange die Unsicherheit über einen Aufschwung noch anhält. An den Rohstoffmärkten hat die Erholung des Ölpreises allerdings zeitgleich mit den Aktienbörsen ein Ende gefunden.

Seite 2: Von der Astrophysik zum Asset Management

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sparen durch vollautomatische Daten- & Dokumentenverarbeitung

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun erstmalig eine automatisierte Lösung und damit großes Potenzial zum Sparen.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung – Die Zeit ist reif für mehr Nachhaltigkeit

Mit der Nachhaltigkeit ist es in Deutschland so eine Sache. Viele machen sich bereits für den Umweltschutz stark. Viele denken aber auch, dass sie bereits viel dafür tun. Doch wie sieht es wirklich aus? Gerade beim Thema ‚Wohnen‘ ist noch Potenzial vorhanden.

mehr ...

Investmentfonds

Der erste Elternfonds der Welt

Sustainability Research der Kriterienfilter

Das ÖKOWORLD-Prinzip sieht eine Trennung von Nachhaltigkeitsresearch und Fondsmanagement vor. Das heißt: Die Portfoliomanager dürfen ausschließlich in Titel investieren, die aufgrund der Überprüfung von vorab definierten sozialen, ethischen und ökologischen Kriterien in das Anlageuniversum aufgenommen wurden.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Lebensversicherung in Liechtenstein: Asset protection mit Totalausfallrisiken

Unter „asset protection“ (Vermögensschutz) versteht man die Trennung geschäftlicher und privater Risiken bzw. Vermögenssphären, einschließlich derEinbindung von Versicherungsschutz. Gefahren für das Privatvermögen stammen vorwiegend aus dem betrieblichen Bereich (z.B. Durchgriffshaftung) oder durch Finanzierungen, aber auch wegen Trennung/Scheidung oder aus rechtlichen Auseinandersetzungen. Wie auch bAV-Vermögen geschützt werden können.

mehr ...