M&G mit Rekordergebnis im ersten Halbjahr

Die britische Fondsgesellschaft M&G Investments hat in den ersten beiden Quartalen 2010 ein Rekordergebnis verzeichnet. Die positive Entwicklung spiegelt dem Unternehmen zufolge die erneut außergewöhnlich hoch ausgefallenen Mittelzuflüsse insbesondere im Privatkundenbereich sowie das Umsatzwachstum bei Aktien-Produkten wider.

klettern zulegen ansteigenM&G weist für die ersten sechs Monate 2010 ein Betriebsergebnis von 149,2 Millionen Euro aus und liegt damit um 63 Prozent über dem Vergleichswert aus der ersten Vorjahreshälfte.

Die Nettomittelzuflüsse (einschließlich Südafrika) erreichten im Berichtszeitraum 4,2 Milliarden Euro. Damit blieben sie zwar hinter dem Rekordzufluss des Vorjahreszeitraums von fünf Milliarden Euro zurück, lagen jedoch, so M&G, deutlich über den internen Prognosen vom Jahresbeginn.

Michael McLintock, CEO von M&G: „Wir waren von einer Normalisierung der Zuflüsse in diesem Jahr ausgegangen, nachdem wir im Jahr 2009 Mittelzuflüsse in Rekordhöhe verzeichnen konnten. Im Privatkundenbereich hielt der außergewöhnlich hohe Zufluss jedoch an.“

In Großbritannien belegt M&G laut eigenen Angaben im sechsten Quartal in Folge Platz eins bei der Nettoumsatzentwicklung im Privatkundengeschäft. Ein Großteil dieses Erfolgs sei auf die Investmentperformance zurückzuführen, so der Asset Manager.

Das von M&G verwaltete Vermögen betrug zum 30. Juni 2010 insgesamt 218,3 Milliarden Euro, was gegenüber dem Jahresende 2009 einen Zuwachs um zwei Prozent und gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 einen Anstieg um 20 Prozent darstellt. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.