Anzeige
Anzeige
18. Februar 2010, 14:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Stimmung der Privatanleger sinkt weiter

Für die kommenden sechs Monate erwarten nur noch 39 Prozent der Privatanleger, dass der Deutsche Aktienindex (Dax) steigen wird. Im November 2009 waren es noch 46 Prozent, die sich optimistisch zeigten. Die Mehrheit (61 Prozent) geht dagegen von fallenden oder gleich bleibenden Kursen aus.

Aktienkurs-127x150 in Studie: Stimmung der Privatanleger sinkt weiterDas ist das Ergebnis des Anlegerindikators der DZ Bank, für den TNS Infratest insgesamt 1.131 Anleger in Deutschland befragt hat.

Von den 61 Prozent der Befragten, die die Entwicklung eher pessimistisch einschätzen, sehen 18 Prozent den Dax auf Talfahrt. Das sind vier Prozent mehr als in der vorangegangenen Umfrage im November. Noch im August 2009 hatte fast jeder zweite Anleger mit steigenden Aktienkursen gerechnet.

Bundesschatzbriefe steigen in der Anlegergunst

Trotz dieser Prognose seien die Anlagepräferenzen weitgehend stabil geblieben und die Risikoneigung nicht gesunken, heißt es in der Mitteilung. Aktuell würden 29 Prozent (November: 28 Prozent) ihr Geld in Aktienfonds investieren. Ein Direktinvestment in Aktien ist für 20 Prozent (November: 18 Prozent) eine Option.

In der Anlegergunst gestiegen seien Bundesschatzbriefe um sieben Prozent auf 38 Prozent. Auch Rentenfonds konnten zulegen – jeder dritte Anleger würde ein solches Investment in Betracht ziehen. Um drei Prozentpunkte legten die Zertifikate zu. 13 Prozent der Befragten interessieren sich für diese Geldanlage.

Die meisten Anleger würden sich der Studie zufolge immer noch für Tages- oder Festgeld entscheiden, auch wenn die Präferenz für diese Anlagen seit Monaten kontinuierlich sinkt und inzwischen bei 64 Prozent liegt. Vor einem Jahr lag der Wert noch bei 76 Prozent.

Immer wichtiger würden bei der Anlage die Faktoren Einfachheit und Verständlichkeit der Produkte, heißt es in der Studie. Für 84 Prozent der Befragten sei dies ein nicht zu verachtender Aspekt. Nur noch darüber rangiert der Faktor Sicherheit, den 90 Prozent der Anleger in ihre Entscheidungen einbeziehen. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...