10. Dezember 2010, 14:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zertifikate-Performance: Holzauge, sei wachsam

Die Börsenumsätze mit verbrieften Derivaten sind im November deutlich angezogen. Privatanleger sollten die Wertentwicklung ihrer Zertifikate gut im Auge behalten, was sie einer Studie zufolge überwiegend auch tun. Mehr als jeder zweite checkt sein Depot täglich.

Holzauge-sei-wachsam-127x150 in Zertifikate-Performance: Holzauge, sei wachsamDas ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV), an der sich insgesamt 5.499 Personen beteiligt haben. Demzufolge kümmert sich der überwiegende Teil der Anleger täglich um Kursgewinne und -verluste seiner strukturierten Papiere.

Zwölf Prozent der Teilnehmer werfen wöchentlich einen Blick auf die Performance. Jeder Fünfte kontrolliert allerdings erst am Laufzeitende den jeweiligen Wert seines Zertifikats. Der DDV empfiehlt, den Marktverlauf kontinuierlich zu beobachten, um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen.

Das gelte insbesondere für kurzfristig orientierte Anleger, die in Optionsscheine oder Knock-out-Papiere investieren. “Hier muss der Blick ins Depot so selbstverständlich sein wie Zähne putzen“, sagt Dr. Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV.

Unterdessen ist das Handelsvolumen von Anlagezertifikaten und Hebelpro­dukten im November abermals stark gestiegen. Die Börsen in Stuttgart und in Frankfurt verzeichneten Umsätze von 5,7 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 18,8 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Der Umsatzsprung bei verbrieften Derivaten sei auf die volatilen europäischen Rentenmärkte und den Aufschwung des deutschen Aktienmarkts zurückzuführen, so der DDV. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] angezogen. Privatanleger sollten die Wertentwicklung ihrer Zertifikate gut im Auge behalten, […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Zertifikate-Performance: Holzauge, sei wachsam | Mein besster Geldtipp — 11. Dezember 2010 @ 14:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...