ACM Bernstein lanciert Multi-Asset-Fonds

Mit dem ACM Bernstein Emerging Market Multi-Asset-Fonds (LU0633142186) könnnen Investoren die Anlageklassen Aktien, Renten und Währungen kombinieren. Das Anlageuniversum umfasst die aufstrebenden Schwellenländer.

Morgan Harting, ACM Bernstein
Morgan Harting, ACM Bernstein

Aufgabe des Fondsmanagements ist es, eine stabile Wertentwicklung bei gleichzeitig reduziertem Risiko zu erreichen, heißt es von ACM Bernstein.

Konkret zielt die Investmentstrategie auf Erträge wie bei langfristigen Aktienanlagen, allerdings mit geringerer Volatilität. Dazu setzt der Fonds auf eine Kombination aus fundamentaler und quantitativer Recherche.

Das Fondsvermögen wird je nach Marktsituation flexibel auf die drei Anlageklassen verteilt.

Emerging Markets immer noch unterschätzt

Morgan Harting, Teamleiter Emerging Markets Multi Asset bei ACM Bernstein, erklärt zur Fondsauflage: „Schwellenländer stellen einen immer noch wachsenden und oft unterschätzten Teil der Weltwirtschaft dar und bieten erhebliches Ertragspotenzial.“

Traditionelle Ansätze mit einem reinen Fokus auf Schwellenländeraktien böten im Gegensatz zum eigenen Fonds allerdings die Gefahr unerwünschter Überraschungen, so Harting weiter.

Der Fonds kostet Investoren jährlich 1,6 Prozent Management Fee. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.